Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2004

12:25 Uhr

Director MX 2004 unterstützt Javascript

Authoring-Werkzeug für Multimedia-Projekte

Der amerikanische Softwareanbieter Macromedia bietet jetzt eine überarbeitete Version seines bekannten Multimediatools vor.

Videostreaming mit Multimedatool

Videostreaming mit Multimedatool

hiz DÜSSELDORF. Neu im Director MX 2004 sind Javascript-, Flash- und DVD-Video- Unterstützung sowie die Möglichkeit zur Erstellung von Projektor-Dateien. Die Software gibt es sowohl für Mac- als auch für Windows-Rechner. Durch die Unterstützung von Javascript sind die Entwickler nicht mehr nur auf die proprietäre Scriptsprache Lingo angewiesen. Die Software unterstützt daneben die wichtigsten Video-, Audio-, Bitmap-, 3D- und Vektor-Formate.

Die Inhalte können plattformübergreifend auf verschiedene Medien wie CD, DVD, im Internet oder im LAN bereitgestellt werden. Videostreaming ist in den Formaten DVD-Video, Windows Media, Real-Media, Quicktime und Macromedia-Flash möglich. Der Director MX 2004 für Power MAC OS X 10.2.6 und für Windows 2000 oder XP wird ab Februar für etwas über 1400 Euro über den Ladentisch gehen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×