Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2004

12:25 Uhr

Director MX 2004 unterstützt Javascript

Authoring-Werkzeug für Multimedia-Projekte

Der amerikanische Softwareanbieter Macromedia bietet jetzt eine überarbeitete Version seines bekannten Multimediatools vor.

Videostreaming mit Multimedatool

Videostreaming mit Multimedatool

hiz DÜSSELDORF. Neu im Director MX 2004 sind Javascript-, Flash- und DVD-Video- Unterstützung sowie die Möglichkeit zur Erstellung von Projektor-Dateien. Die Software gibt es sowohl für Mac- als auch für Windows-Rechner. Durch die Unterstützung von Javascript sind die Entwickler nicht mehr nur auf die proprietäre Scriptsprache Lingo angewiesen. Die Software unterstützt daneben die wichtigsten Video-, Audio-, Bitmap-, 3D- und Vektor-Formate.

Die Inhalte können plattformübergreifend auf verschiedene Medien wie CD, DVD, im Internet oder im LAN bereitgestellt werden. Videostreaming ist in den Formaten DVD-Video, Windows Media, Real-Media, Quicktime und Macromedia-Flash möglich. Der Director MX 2004 für Power MAC OS X 10.2.6 und für Windows 2000 oder XP wird ab Februar für etwas über 1400 Euro über den Ladentisch gehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×