Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2006

15:45 Uhr

Doppelkern-Chip

AMD geht mit neuem Prozessor an den Start

AMD hat im Wettstreit um die schnellsten Computer-Chips seinen neuen Doppelkern-Prozessor Athlon 64 FX-60 ins Rennen geschickt und fordert damit erneut seinen großen Konkurrenten Intel heraus.

dpa SUNNYVALE. Der neue Prozessor richte sich vor allem an Endverbraucher, die hohe Rechenleistung etwa für 3-D-Spiele oder Multimedia-Anwendungen benötigen, teilte der Chiphersteller am Dienstag im kalifornischen Sunnyvale mit.

Der Prozessor verfügt über zwei Kerne mit einer Leistung von 2,6 Gigahertz und unterstützt die neue 64-Bit-Technologie. Nach ersten Tests des Fachmagazins „c't“ soll die Leistung des Athlon 64 FX-60 bei Computerspielen etwa gleichauf mit Intels Doppelkernprozessor Pentium Extreme Edition 955 liegen. Der Chip verbrauche dabei allerdings weniger Strom.

Bei der neuen Technologie der Doppelkern-Prozessoren (Dual Core) hatten sich die beiden Rivalen ein erbittertes Wettrennen geliefert. Während AMD zunächst auf den lukrativen Servermarkt setzte, legte Intel den Schwerpunkt auf den Endverbrauchermarkt. Bereits kurz nach dem Marktstart des Opteron-Prozessors mit zwei Kernen im vergangenen Frühjahr soll AMD nach Erhebungen des Markforschungsinstituts IDC den Marktanteil deutlich ausgebaut haben. Intel hatte nach dem Start des Pentium Extreme Edition für Endverbraucher im vergangenen Mai seinen neuen Prozessor für den Servermarkt im Herbst ins Rennen geschickt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×