Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.03.2004

09:00 Uhr

E-Learning-Plattform

Sicherheitsausbildung im virtuellen Labor

Damit die IT-Sicherheitsausbildung überall und jederzeit stattfinden kann, haben Forscher um den Trierer Professor Christoph Meinel das so genannte „Tele-Lab“ vorgestellt.

Zugang zum Sicherhitstraining via Browser, Bild: TeleLab

Zugang zum Sicherhitstraining via Browser, Bild: TeleLab

hiz DÜSSELDORF. Damit die IT-Sicherheitsausbildung überall und jederzeit stattfinden kann, haben Forscher um den Trierer Professor Christoph Meinel das so genannte „Tele-Lab“ vorgestellt. Es ist nach Aussagen der Wissenschaftler das erste virtuelle IT-Sicherheitslabor. Per CD oder Internet können mit dem „Tele-LAB“ Schüler und Studenten Fachwissen über Sicherheit in der IT-Welt erlangen. Die multimedial aufbereiteten Trainingsinhalte reichen von Verschlüsselung, digitaler Signatur und sicheren E-Mails über Authentifizierung und Firewalls bis hin zur Aufdeckung von Einbruchsversuchen in Netzwerken und Schwachstellen-Tests.

Den Vorteil der neuen E-Learning-Plattform sehen die Wissenschaftler darin, dass den Usern eine echte Arbeitsumgebung zur Verfügung steht. Damit seien praktische Trainings nicht mehr durch begrenzte Simulationsmöglichkeiten eingeschränkt. "Mit dem 'Tele-Lab' ermöglichen wir es, dass künftig IT-Sicherheits-Ausbildungen überall und jederzeit stattfinden können", kommentiert der Trierer Informatiker Meinel. Nach seiner Auffassung besteht zudem keine Möglichkeit, dass Nutzer mit ihren "Live"-Aktivitäten im Internet Schaden anrichten. Die technische Konzeption von "TeleLab" schließe das aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×