Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

08:25 Uhr

Elektronik

Sharp erhöht Produktion großer Flachbild-Fernseher

Der japanische Elektronikkonzern Sharp stockt seine Produktionskapazitäten für große LCD-Flachbild-Fernseher angesichts der weltweit wachsenden Nachfrage weiter auf.

Sharp-Fernseher dpa

Kunden vor einer Wand mit Sharp-Fernsehern in einem Elektronikladen in Tokio (Archivbild).

dpa TOKIO. Der japanische Elektronikkonzern Sharp stockt seine Produktionskapazitäten für große LCD-Flachbild-Fernseher angesichts der weltweit wachsenden Nachfrage weiter auf. Wie das Unternehmen bekannt gab, wird im heimischen Werk Kameyama Nummer Zwei zum Juli diesen Jahres eine dritte Fertigungslinie in Betrieb gehen.

Bereits in diesem Monat und damit zwei Monate eher als geplant werde die zweite Linie gestartet. Zugleich will Sharp seine Position auf dem nordamerikanischen Wachstumsmarkt für LCD-TV mit einem neuen Montagewerk in Mexiko ausbauen. Der Start ist für Juli 2007 geplant.

Die monatliche Produktionskapazität für LCD-Fernseher in dem neuen Werk wird auf 200 000 Geräte veranschlagt. Das Unternehmen rechnet für das kommende Geschäftsjahr 2007/08, das am 1. April beginnt, mit einem Anstieg der weltweiten Nachfrage nach LCD-Fernsehern auf 68 Mill. Geräte. Für das laufende Jahr schätzt Sharp die weltweite Nachfrage auf 45 Mill. LCD-Fernseher. Sharp will auch weiterhin die Produktionskapazitäten verbessern, um der Nachfrage nachzukommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×