Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2006

12:15 Uhr

Elektronik

Toshiba, Sony und IBM setzen Partnerschaft für Chip-Forschung fort

Die beiden japanischen Elektronikkonzerne Toshiba, Sony und der US-Konzern IBM setzen ihre Allianz bei der Halbleiterforschung um weitere fünf Jahre fort .

Chip-Produktion dpa

Toshiba, Sony und IBM gehen eine neue Allianz bei der Halbleiterforschung ein. (Symbolbild).

dpa TOKIO. Die beiden japanischen Elektronikkonzerne Toshiba, Sony und der US-Konzern IBM setzen ihre Allianz bei der Halbleiterforschung um weitere fünf Jahre fort .

Wie die Unternehmen am Donnerstag bekannt gaben, arbeiten sie in dem bis Dezember 2010 laufenden Projekt bei der Erforschung von Prozessortechnologien für Halbleiter mit einer Schaltbreite von 32 Nanometer oder weniger zusammen.

Die gegenwärtige Standardgröße ist 90 Nanometer. Feinere Prozessortechnologien ermöglichen den Herstellern schnellere, kleinere und weniger Energie verbrauchende Chips zu produzieren und Kosten zu senken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×