Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2012

09:50 Uhr

Elektronikkonzern

Toshiba kann Gewinn steigern

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat im zurückliegenden Quartal ein deutliches Umsatzplus verzeichnet. Das verdankt das Unternehmens vor allem seiner Infrastruktursparte - hier scheint die Krise überwunden.

Laptops von Toshiba. Reuters

Laptops von Toshiba.

TokioDer japanische Elektrokonzern Toshiba hat im abgelaufenen Quartal deutlich mehr Geld verdient. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdreifachte sich der Betriebsgewinn mit 11,47 Milliarden Yen (119 Millionen Euro) beinahe, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die Erwartungen von Analysten wurden deutlich übertroffen. Toshiba litt im vergangenen Jahr wie viele andere japanische Unternehmen an den Auswirkungen des verheerenden Erdbebens im Nordosten des Landes.

Toshiba machte für den Gewinnanstieg unter anderem das Auslandsgeschäft der Sparte verantwortlich, die in dem Konzern unter dem Begriff soziale Infrastruktur firmiert. Sie stellt etwa Produkte für Strom-, Wasser- oder Gasnetze her.

Dagegen sank der Umsatz in der Elektroniksparte deutlich. Zu dem Unternehmensteil gehört auch die Produktion von NAND-Speicherchips, die in Smartphones oder Tablet-PCs zum Einsatz kommen. Chiphersteller wie Samsung Electronics, SanDisk oder SK Hynix hatten ihre Kapazitäten für die NAND-Produktion ausgebaut und dabei auf den wachsenden Markt gesetzt. Ein Überangebot hat aber die Preise gedrückt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×