Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2012

10:13 Uhr

Gerüchte um iPad Mini und iMac

Welche Neuheiten Apple zeigen könnte

Apple heizt die Gerüchteküche an: Der Elektronikhersteller lädt zu einer Produktpräsentation ein. Mit einem kleinen iPad rechnen Beobachter fest – doch der iKonzern dürfte weitere Produkte vorstellen.

Mit Spannung erwartet

Apple schrumpft das iPad

Mit Spannung erwartet: Apple schrumpft das iPad

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Die Einladungen sind verschickt: Apple will am 23. Oktober neue Produkte vorstellen. Erwartet wird ein kleineres iPad-Modell. Spekulationen über das Gerät kursieren schon seit Monaten, nun deutet auch der Elektronikhersteller selbst an, dass es darum geht: „We've got a little more to show you“, heißt es auf dem Schreiben – wir haben noch ein wenig mehr zu zeigen.

Die Apple-Auguren sehen darin einen Hinweis auf die Größe des erwarteten Tablet-Computers, der mit kolportieren 7,85 Zoll deutlich kleiner sein soll als das aktuelle Modell. Dieses Mal präsentieren die Kalifornier ihre Neuheiten in einem Theater in San Jose, in dem 1100 ausgewählte Gäste Platz finden.

Neben dem iPad Mini – so der erwartete Name – spekulieren amerikanische Blogs wie „9 to 5 Mac“ und „Apple Insider“ über weitere Neuheiten. Dazu zählen eine 13-Zoll-Version des Macbook Pro mit dem Retina-Display und überarbeitete Modelle des All-in-One-Rechners iMac. Auch eine neue Version des Kompaktcomputers Mac Mini mit aktuellen Prozessoren und USB 3.0 ist im Rennen.

Eine Überarbeitung der beiden stationären Rechner ist fällig, ob Apple den Produkten aber in San Jose tatsächlich Zeit einräumt, ist offen. Zudem schwirren vor Apple-Präsentationen immer viele Gerüchte durch die Blogosphäre, von denen sich nur ein Teil bewahrheitet.

Beim kleinen iPad richtet sich die Aufmerksamkeit nicht zuletzt auf den Preis. Bei den Tablet-Computern ist Apple zwar mit weitem Abstand die Nummer 1, doch die Wettbewerber könnten dem Konzern mit Billiggeräten Marktanteile abjagen. Amazon bietet beispielsweise seinen Kindle Fire ab 170 Euro an, Google sein Nexus 7 für 200 Euro.

Nur drei Tage nach der Apple-Präsentation bringt zudem Microsoft seinen ersten eigenen Tablet-Computer namens Surface heraus, der allerdings mit Preisen ab 480 Euro ähnlich viel kostet wie das iPad. Analysten rechnen damit, dass die günstigste Variante des Mini-iPad zwischen 250 und 300 Euro kostet.

Was kündigt Apple-Chef Tim Cook dieses Mal an? Der Elektronikhersteller macht wie immer ein Geheimnis um seine neuen Geräte. dapd

Was kündigt Apple-Chef Tim Cook dieses Mal an? Der Elektronikhersteller macht wie immer ein Geheimnis um seine neuen Geräte.

Von

chk

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×