Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2005

14:03 Uhr

Großes Problem Datendiebstahl

Bill Gates will Kriminalität im Internet bekämpfen

Microsoft-Gründer Bill Gates sieht Nachholbedarf in der Computersicherheit.

Foto: dpa

Microsoft-Gründer Bill Gates.

HB HAMBURG. Nachdem die PC-Branche in den vergangenen Jahren viele technische Neuerungen entwickelt habe, drängten nun "einige wirklich ernste Themen auf die Agenda, bei denen wir sicherstellen müssen, dass sie gar nicht erst zum Problem werden", sagte er in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Nach Ansicht von Gates, der am Montag in München eine groß angelegte Gemeinschaftsinitiative unter dem Motto "Deutschland sicher im Netz" startet, haben sich vor allem "die Probleme im Bereich des Datendiebstahls" vergrößert. "In manchen Bereichen sind auch die bösen Jungs clever - und gelegentlich raffinierter, als wir es erwartet haben", sagte Gates.

Bei der Abwehr von Hackern und Internet-Betrügern könne Microsoft allein aber nicht erfolgreich sein. Die Branche müsse auch mit Regierungen und Behörden zusammenarbeiten, um die Online- Kriminalität zu bekämpfen. "Es gibt viel zu tun, besonders für Microsoft", sagte Gates dem "Spiegel".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×