Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2011

07:52 Uhr

Hacker-Verbrüderung

Zwischen Lulz und Aktivismus

VonStephan Dörner

Zwei Hackergruppen sind derzeit besonders umtriebig und wollen künftig gemeinsam zuschlagen: Anonymous und Lulzsec. Beide haben sich öffentlich verbrüdert – doch die „Hacker-Ehe“ ist durchaus brüchig.

Anonymous-Mitglieder in Madrid. Die Aktivisten bewegen sich zwischen Spaß-Guerilla und ernsthaftem politischem Aktivismus. Quelle: Reuters

Anonymous-Mitglieder in Madrid. Die Aktivisten bewegen sich zwischen Spaß-Guerilla und ernsthaftem politischem Aktivismus.

DüsseldorfIm Internet hat sich eine Dynamik entwickelt, die inzwischen Konzerne und Sicherheitsbehörden erzittern lässt. Fast täglich machten Hacker in den vergangenen Wochen Schlagzeilen. In der Öffentlichkeit und den Medien wird dabei meist wenig differenziert: Mal ging es um das Entwenden von Daten – einen echten Hack – mal um das stumpfe Bombardieren einer Website mit sinnlosen Anfragen, wie bei der CIA-Website oder der Gema-Website. Derartige Denial-of-Service-Attacken (DoS) legen zwar zeitweise den Webauftritt lahm, gefährden aber nicht die Datensicherheit.

Dennoch ist das Netz in Aufruhr. Lulzsec, eine erst vor kurzem entstandene Spaßguerilla des Internets, geht mit rabiaten Methoden vor: Angegriffen wird alles, wo sich Lücken finden, unabhängig vom Ziel. „For the Lulz“ wie es im Internet-Slang heißt – einfach nur zum Spaß.

Dass die Hacker dabei mit Verrätern aus den eigenen Reihen keinen Spaß verstehen, zeigte sich Dienstag: Adressdaten von zwei ehemaligen Mitgliedern, die interne Protokolle weitergegeben hatten, wurden im Internet veröffentlicht. Für derartige Mitteilungen nutzt Lulzsec den Webservice Pastebin, auf dem jeder anonym Texte publizieren kann. Schon längst kursieren auch zahlreiche Fälschungen dieser Nachrichten  mit dem charakteristischen „Lulzboot“. Lulzsec selbst verweist darauf, dass nur den Nachrichten zu trauen ist, die über den offiziellen Twitter-Kanal verbreitet werden. Schon rund 250.000 Twitter-Nutzer haben den Kanal abonniert.

Bei der anderen derzeit besonders aktiven Hacker-Gruppe Anonymous läuft vieles grundsätzlich anders. Ist Lulzsec eine eher kleine geschlossene und gut organisierte Gruppe, lässt sich Anonymous deutlich weniger leicht greifen. Im Grunde ist jeder Anoynmous, der sich zu dem Online-Kollektiv bekennt – ganz so wie in dem Bilderchat 4chan. In dem Forum, aus dessen Umfeld die Aktivisten stammen, schreibt jeder nicht angemeldete Benutzer unter dem Namen Anonymous.

Die Mitglieder wahren auch untereinander Anonymität. Insofern ist es im Grunde auch müßig darüber zu spekulieren, hinter welchen Aktionen Anonymous genau steckt. Beim ersten großen Sony-Hack im April dieses Jahres, dessen Hintergrund noch immer ungeklärt ist, hinterlegten die Einbrecher auf dem Server nach Angaben des Unternehmens den Slogan der Hacker-Gruppe: „We are Legion“. Anonymous-Mitglieder bestritten in Videos und auf Twitter dagegen, in den Datendiebstahl involviert gewesen zu sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×