Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.12.2011

15:59 Uhr

Hackerangriff

Anonymous stiehlt Daten und verteilt Millionen

Wohltätigkeitsorganisationen können sich über Spenden in Millionenhöhe freuen. Die Hackergruppe Anonymous hat laut eigener Aussage bei einer Sicherheitsfirma Kreditkartendaten erbeutet und hohe Summen umverteilt.

Die Hacker-Gruppe Anonymous hatte laut eigener Aussage keine Probleme, an sensible Daten zu kommen. dpa

Die Hacker-Gruppe Anonymous hatte laut eigener Aussage keine Probleme, an sensible Daten zu kommen.

LondonAusgerechnet ein renommiertes US-Beratungsunternehmen für internationale Sicherheitsanalysen ist über Weihnachten einem spektakulären Hackerangriff zum Opfer gefallen. Die Internet-Aktivistengruppe Anonymous stahl nach eigener Darstellung tausende Kreditkartendaten von Kunden des Unternehmens Stratfor, dem enge Kontakte zum US-Geheimdienst CIA nachgesagt werden.

Ziel der Aktion sei es, „mehr als eine Million Dollar“ (770.000 Dollar) als Weihnachtsspenden an gemeinnützige Einrichtungen umzuverteilen, zitierten US-Medien ungenannte Anonymous-Mitglieder. Opfer hätten bereits von nicht genehmigten Überweisungen berichtet.

Die internationale Hacker-Gruppe prahlte im Netz damit, neben den Daten zu mindestens 4000 Kreditkarten auch eine Liste mit Kunden gestohlen zu haben. Dabei dürfte es sich vor allem um Empfänger eines kostenpflichtigen täglichen Newsletters handeln. Stratfor bietet seinen Kunden Analysen zu aktuellen geopolitischen Sicherheitsfragen wie Terrorismus, politische Umwälzungen oder Machtwechsel in einzelnen Ländern.

2011 - Jahr der Hacker: Wenn Hacktivisten zeigen, was sie können

2011 - Jahr der Hacker

Wenn Hacktivisten zeigen, was sie können

Hacker werden auch 2012 der Lust an der Störung funktionierender Prozesse folgen.

Die im Internet gezeigte Aufstellung umfasst Finanzinstitute wie die Bank of America, Unternehmen wie den Flugzeugbauer Boeing oder den Computerhersteller Apple und Medien wie den US-Fernsehsender NBC. Auch Regierungs- und Militäreinrichtungen gehören offenbar dazu, darunter die amerikanische Luftwaffe und das US-Justizministerium.

Kommentare (39)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

HTL

26.12.2011, 08:59 Uhr

Na, das nenne ich doch mal einen positiven Beitrag für die Gesellschaft. Anonymous fischt ein paar Euro dort ab, wo sich Vermögen konzentrieren und gibt es an Wohltätigkeitsorganisationen. Sonst ist es immer nur umgekehrt - den einfachen Steuerzahlern stellt man die Kosten für misslungene Spekulationswetten, Bank-Ponzi-Systeme und etliche Phantasie-Derivate in Rechnung.

www.steuerembargo.co.de

26.12.2011, 09:30 Uhr

Glückwunsch zu der gelungenen Mission! Kann man nur wünschen, dass das nur der Anfang war!
Aber Vorsicht, die letzte Rechnung zahlt immer der, der keine Rechnung ausstellen kann, also das "Normalvolk"!

Robin_Hood

26.12.2011, 09:55 Uhr

Bei allem Respekt und trotz des Wahnsinns der aktuell unter dem Thema "Finanzkrise" abläuft. aber dieses "Umverteilen" ist gewöhnlicher Diebstahl.
Frohes Fest!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×