Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2007

08:30 Uhr

Hannover Messe

Cebit wird kürzer

Was sich schon seit längerem abzeichnet scheint Realität zu werden. Angesichts sinkender Ausstellerzahlen wird die Deutsche Messe AG die Dauer der Computermesse Cebit von 2008 an von sieben auf sechs Tage verkürzen. Das wird in der IT-Industrie berichtet.

jkn FRANKFURT. Eine Sprecherin der Messe wollte die Spekulationen nicht kommentieren und verwies auf eine für heute angesetzte Pressekonferenz.

Gleichzeitig wird heute wahrscheinlich eine Neuausrichtung der weltgrößten IT-Schau bekannt gegeben. Das Ziel: Die Cebit soll sich künftig stärker an den professionellen IT-Kunden, also den Unternehmensanwendern in der ganzen Welt, orientieren. Damit hoffe die Messeleitung, die Führungsposition bei den IT-Branchentreffs verteidigen zu können, wird berichtet.

Die Cebit kämpft seit längerem mit einer rückläufigen Ausstellerzahl. Auch in diesem Jahr haben bereits mehrere Firmen ihr Fernbleiben von der Messe erklärt, darunter so bekannte Namen wie Nokia, Motorola, LG Electronics oder Lenovo. Von einst mehr als 8 000 ist die Zahl der Aussteller auf zuletzt 6 200 gesunken. In diesem Jahr rechnet die Messeleitung erneut mit einem Rückgang um etwa 15 Prozent.

Viele Unternehmen beklagen die unklare Ausrichtung der Messe. Im Blick ist dabei vor allem die Mischung aus Profimesse und Schau der Konsumelektronik. Gleichzeitig ist auch das Besucherinteresse gesunken. Drängten sich zur Hochzeit bis zu 800 000 Gäste durch die engen Messehallen, waren es im vergangenen Jahr nur 450 000 .

Die Deutsche Messe AG will die Messe deshalb verkleinern. Zumal sie ihre eigenen Kosten im Blick behalten muss. Unter anderem wegen der schlechten Auslastung bei der letzten Cebit hat die Deutsche Messe AG im vergangenen Jahr einen Verlust im oberen einstelligen Millionenbereich eingefahren. Der Umsatz war von 304 Mill. auf 232 Mill. Euro gefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×