Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2014

14:37 Uhr

Infografik des Tages

Niederländer surfen besonders schnell

Gerade einmal 18 Prozent der Internetanschlüsse in Deutschland weisen eine tatsächliche Verbindungsrate von mehr als zehn Megabit pro Sekunde auf. Damit liegt Deutschland hinter Polen.

Gerade einmal 18 Prozent der Internetanschlüsse in Deutschland weisen eine Verbindungsrate von mehr als zehn Megabit pro Sekunde auf. Das geht aus Daten des „The State of the Internet Report“ von Akamai hervor.

Mit diesem Wert liegt Deutschland dem Report zufolge klar hinter den in dieser Wertung führenden europäischen Ländern wie den Niederlanden (45 Prozent), der Schweiz (42 Prozent) und Tschechien (37 Prozent).

Betrachtet man die durchschnittliche Geschwindigkeit, mit der hierzulande durch die Weiten des WWW gesurft wird, so liegt die Bundesrepublik weltweit auf Platz 21, mit 7,7 Mbit/s.

Den Daten liegen Messungen zugrunde, bei denen nach Auskunft des Unternehmens die tatsächliche Geschwindigkeit gilt, nicht die verkaufte oder verfügbare.

Laut den Bundeswirtschaftsministerium war im vergangenen Jahr in Deutschland im ländlichen Raum für immerhin 13,8 Prozent der Haushalte ein Anschluss mit mindestens 50 Mbit/s verfügbar, im städtischen Raum gar für 78,5 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×