Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2006

10:00 Uhr

Informationstechnologie

Bitkom rechnet nicht mit mehr Jobs

Kurz vor der Eröffnung der Computermesse Cebit geht der Branchenverband Bitkom von einer guten Stimmung in der Informationswirtschaft aus. Trotz Wachstums werden die Unternehmen der Informationstechnik (IT) und Telekommunikation in diesem Jahr aus Bitkom-Sicht aber keine zusätzlichen Stellen schaffen.

HB HANNOVER. "Insgesamt wird die Beschäftigung in diesem Jahr voraussichtlich stabil bleiben", sagte Bitkom-Präsident Willi Berchtold der "Welt". Im Vorjahr waren in der Branche rund 4000 neue Arbeitsplätze entstanden. Das Wachstum betrug nach Angaben des Bitkom 2,4 Prozent (ursprüngliche Schätzung vom Oktober: 2,6 Prozent). "Auf diesem Wachstumsniveau werden wir uns auch in diesem Jahr bewege"", sagte Berchtold.

Zur deutschen Informations- und Telekombranche (ITK) sagte der Bitkom-Chef: "Es gibt Licht und Schatten. Sicher spielen wir beim Mobilfunk und beim elektronischen Handel ganz vorne mit." So sei zum Beispiel der Umsatz im E-Commerce im vergangenen Jahr um 58 Prozent auf 321 Milliarden Euro gestiegen. "Bei der Verbreitung von Internet- Breitband-Anschlüssen liegen wir in der EU weit hinten", sagte der Experte. "Außerdem gibt es nach wie vor viel zu wenige Computer an deutschen Schulen."

Bitkom bezeichnete die Stimmung in der Branche vor der Computermesse Cebit generell als gut. "Die Unsicherheiten der vergangenen beiden Jahre, was die politische und konjunkturelle Entwicklung betrifft, sind vorbei", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder dem "Tagesspiegel am Sonntag". "Die Investitionsbereitschaft ist gestiegen. Jetzt investiert auch der Mittelstand in neue IT-Systeme."

Auf der weltweiten Leitmesse Cebit (9. bis 15. März) zeigen rund 6260 Unternehmen, etwas mehr als 2005, ihre Produkte. Mehr als die Hälfte der Aussteller kommt aus dem Ausland.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×