Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2012

16:13 Uhr

Intel-Pläne

Ultrabooks sollen Smartphones ohne Kabel aufladen

Intel trommelt weiter für die neue Klasse der Ultrabooks, um den Siegeszug der Tablets etwas entgegenzuhalten. In Zukunft sollen die mobilen PCs sogar Smartphones aufladen können.

Ultrabook von Intel. Der Chipkonzern will in Zukunft die Aufladung mobiler Geräte ermöglichen. AFP

Ultrabook von Intel. Der Chipkonzern will in Zukunft die Aufladung mobiler Geräte ermöglichen.

DüsseldorfAuf dem Intel Development Forum in Peking stellte der Chipriese eine Technologie vor, die in Zukunft für die flachen und schnallen Ultrabooks sprechen soll. Demnach sollen die flachen Rechner in Zukunft auch als mobile Ladestation für Smartphones oder andere mobile Geräte geeignet seien, die das Telefon kabellos aufladen, berichtet Ultrabooknews.

Intel sieht darin einen erfolgsversprechenden Markt und habe große Fortschritte bei Hard- und Software gemacht, heißt es in dem Bericht. Auch 23 Patente seien schon angemeldet worden. Das Fachblog schätzt, dass durch die Aufladung des Smartphones ein übliches Ultrabook in etwa 30 Prozent Betriebsdauer verliere, im Ruhezustand seien es etwa die 50 Prozent, die das Notebook weniger durchhält.

Die Aufladung wieder kabelloser Verbindung ist deutlich weniger effizient als beispielsweise über ein USB-Kabel. Das Fachblog schätzt, dass so bei der Aufladung rund 60 Prozent verloren gehen. Sinnvoll und bequem kann die Lösung aber dennoch

Von

std

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

17.04.2012, 08:02 Uhr

Also habe ich das richtig verstanden?
Wenn ich Besitzerin z.B. eines fabelhaften iphones bin, dessen fest eingebauter Akku manchmal nur 1 Tag hält, sollte ich mir ein Ultrabook zur Handy-Akkuladung anschaffen?
Wie verzweifelt müssen die Hersteller von Geräten sein, deren Akkus man nicht wechseln kann, um solche Technik-Highlights zu empfehlen.
Mein Samsung Galaxy SII ist mit 2 Handgriffen mit einem Reserve-Akku bestückt. Für längere Standzeiten gibt es dafür richtig fette Wechsel-Akkus mit der doppelten Kapazität.
Ich möchte wetten, daß die künftigen iphones der Versionen 5-10 auch weiterhin nicht auf die Aufladung durch ein Ultrabook verzichten können - oder hat jemand gehört, dass die jährlichen Neuerscheinungen von Apple zukünftig Wechsel-Akkus haben?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×