Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

14:30 Uhr

IT + Telekommunikation

Intel will mit neuen Notebook-Chipsätzen punkten

Der Chiphersteller Intel hat am Mittwoch eine neue Generation von Bauteilen für mobile Computer vorgestellt. Die neue Plattform biete unter anderem verbesserte Grafikleistung und unterstütze neue Sicherheitsfunktionen.

Intel

Intel hat eine neue Generation seiner Centrino-Bauteile für mobile Computer vorgestellt.

dpa HAMBURG/FELDKIRCHEN. Der Chiphersteller Intel hat am Mittwoch eine neue Generation seiner Centrino-Bauteile für mobile Computer vorgestellt. Die neue Plattform biete unter anderem verbesserte Grafikleistung und unterstütze neue Sicherheitsfunktionen.

Dies sagte Intel-Manager Hans-Jürgen Werner während eines Symposiums des Hightech-Presseclubs in Hamburg. Die zweite Generation des Centrino hat verdoppelte Grafikleistung bei gleicher Batteriekapazität. Gleichzeitig ist ein High-Definition-Audiobauteil integriert. Der Zugriff auf den Speicher ist beschleunigt. „Wenn wir bislang auf Landstraßen unterwegs waren, fahren wir mit dem neuen Zweikanalspeicher auf der Autobahn“, sagte Intel-Deutschlandchef Hannes Schwaderer in München. „Mit der zweiten Generation von Centrino bietet mobile Technik eine kompromisslose Leistung, die dem PC in nichts nachsteht“, sagte Schwaderer.

Intel hat in Deutschland nach eigenen Angaben mit Centrino einen Marktanteil von deutlich mehr als 80 Prozent erreicht. Das Unternehmen rechnet damit, dass in diesem Jahr rund 150 verschiedene Laptops mit der neuen Technik auf den Markt kommen. Nach Einschätzung von Intel wächst das Marktsegment mit mobilen Prozessoren besonders gut. Der Absatz dieser Bauteile sei im vierten Quartal 2004 um rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×