Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2011

13:59 Uhr

Internet

Deutsche gehen unvorsichtig mit Daten um

Trotz zunehmender Sorgen vor Datenmissbrauch gehen die Deutschen laut einer Studie immer unvorsichtiger mit ihren Informationen um.

Jeder Fünfte Deutsche hält sein Virenprogramm nicht auf dem neuesten Stand, so eine aktuelle Studie. Quelle: Reuters

Jeder Fünfte Deutsche hält sein Virenprogramm nicht auf dem neuesten Stand, so eine aktuelle Studie.

Berlin

Jeder Fünfte Deutsche halte sein Virenprogramm nicht auf dem neuesten Stand, geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie von TNS Infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland hervor. Jeder Vierte habe keine Firewall auf seinem Rechner installiert und jeder Dritte öffne E-Mails von unbekannten Absendern.

Besonders junge Menschen gehen demnach unbedarft mit ihren Daten im Netz um. Laut der Studie haben knapp 18 Prozent der 14- bis 29-Jährigen keinerlei Sicherheitsbedenken. Mehr als 55 Prozent dieser Altersgruppe sind allerdings nicht ganz so freigiebig. Sie veröffentlichen nur eingeschränkt Informationen im Internet.

Nach Informationen der Studie, für die 1137 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt wurden, wünscht sich jeder Zweite einfachere Kontrollmöglichkeiten für persönliche Daten im Netz. 65 Prozent sind der Meinung, dass insbesondere die Weitergabe von Informationen an Dritte einfach verhindert werden können sollte.

Datenskandale hatten jüngst immer wieder für Aufsehen gesorgt. Bei Sony waren zuletzt Daten von mehr als 100 Millionen Nutzern gestohlen worden.

Von

Von Reuters

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×