Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2006

12:00 Uhr

Internet-Imperium

Das System Google verändert die Welt

VonMatthias Hohensee
Quelle:WirtschaftsWoche Online

Zuerst war es nur eine Suchmaschine, doch seitdem wächst Google scheinbar unaufhaltsam zum mächtigsten Medienkonzern der Welt heran, der unser aller Leben verändern wird. Der Wirtschaftswoche gelang ein seltener Blick hinter die Kulissen des verschwiegenen Unternehmens.

Google ist das erfolgreichste Internet-Unternehmen der Welt. Foto: dpa

Google ist das erfolgreichste Internet-Unternehmen der Welt. Foto: dpa

MOUNTAIN VIEW. Was will Google? Die Antwort auf die Frage, über die die gesamte Medienwelt rätselt, ist in Mountain View, Kalifornien, Googleplex, Gebäude 43, zu finden. Der Masterplan des erfolgreichsten Internet-unternehmens der Welt hängt im Foyer des Hauptquartiers aus. Es ist eine weiße Tafel, 1,50 Meter hoch und 10 Meter lang. "Web-Seiten, Bilder, E-Mail, Video; Wissenschaftler einstellen, Random House kaufen", steht da mit buntem Filzstift hingekritzelt, "drahtlose Energie, Roboter, Raumfahrzeuge, den Aktienmarkt kontrollieren, Neuseeland kaufen, das Böse ausrotten."

Das ist typisch für Google. Alles könnte ernst gemeint sein - und alles nur Scherz. Keiner weiß es, aber den beiden Google-Gründern Sergej Brin und Larry Page wird alles zugetraut, wenn sie in der zweiten Etage, Zimmer 211, durch Glastüren und Wände von den Großraumbürowaben getrennt, ihre Köpfe zusammenstecken.



Brillante Mathematiker

Brillante Mathematiker sind sie, an der renommierten Stanford University, nicht weit von der heutigen Google-Zentrale, startete Page vor zehn Jahren ein Forschungsprojekt, das zur Grundlage der Internet-Suchmaschine Google wurde. Brin stieß wenig später dazu. Heute sind sie erst Anfang 30, elffache Milliardäre und immer noch jugendlich unberechenbar. Der extrovertierte Brin, meist in schwarzer Trainingshose und T-Shirt, der seine Gesprächspartner gern mit scharfen Blicken und respektlosen Fragen überrumpelt, noch ein wenig mehr, als sein stiller, scheu wirkender Kompagnon, in Jeans und offenem Hemd.

Auf den ersten Blick betreiben sie dabei nur eine Suchmaschine im Internet. Allerdings ist es die erfolgreichste der Welt. Und hinter ihr verbirgt sich ein mächtiges Vertriebsnetz für Online-Werbung und ein ebenso mächtiges Netz aus Hochleistungscomputern. Und das Fundament für ein neuartiges Medienimperium. Internetnutzer begegnen Google in E-Mails, beim Suchen von Videos, Bildern und Büchern; Google stellt Software her, mit Google kann man einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, telefonieren und die Welt im Web aus der Vogelperspektive betrachten (Google Earth).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×