Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2011

10:17 Uhr

Mac OS X

Beliebte Programme laufen nicht unter "Lion"

VonAndreas Donath
Quelle:Golem.de

Etwa einen Monat vor dem Verkaufsstart von Mac OS X 1.0.7 alias "Lion" sind noch immer zahlreiche beliebte Programme nicht fit für Apples neues Betriebssystem. Einige laufen gar nicht, andere nur fehlerhaft.

Steve Jobs bei der Präsentation des kommenden Mac-Betriebssystems Mac OS X "Lion". Viele Anwendungen laufen unter dem neuen Apple-System noch nicht fehlerfrei. Quelle: dapd

Steve Jobs bei der Präsentation des kommenden Mac-Betriebssystems Mac OS X "Lion". Viele Anwendungen laufen unter dem neuen Apple-System noch nicht fehlerfrei.

BerlinRoaringapps hat eine Webanwendung zur Verfügung gestellt, auf der Anwender der Vorabversionen von Mac OS X 1.0.7 alias "Lion" Programme auflisten können, die nicht oder nur mit Problemen unter Apples neuem Betriebssystem laufen. Einige Anwendungen wie Quicken, Gimp, Microsoft Office 2004 und MPlayer OSX laufen nach Anwenderberichten gar nicht, während zahlreiche andere Fehler aufweisen.

Unter den Anwendungen, die gar nicht funktionieren, sind auch die Kameraprogramme Nikon Capture NX 2 und Canon EOS Utiltiy. Systemprogramme wie Onyx und Windowshade X, die naturgemäß tief in das Betriebssystem eingreifen, haben häufig Schwierigkeiten mit "Lion".

Auch bei Screenshotapplikationen wie Tinygrab und Snapz Pro X gibt es Ausfälle. Ärgerlicher ist da schon, dass Vodafones Mobile-Broadband-Anwendung für UMTS-Sticks nicht funktioniert. Im ohnehin kleinen Spielesegment gibt es mit Warcraft III: Reign of Chaos, Worms: Reloaded und Onlive laut Anwenderberichten ebenfalls Ausfälle.

Im Profibereich fehlen in der Liste noch viele Tests. Die Avid Pro Tools und das Fotoprogramm Capture One sollen ebenfalls nicht funktionieren. Deutlich länger ist die Liste der Programme, bei denen es unter Mac OS X Lion zwar keine Komplettausfälle, aber Schwierigkeiten gegeben hat. Vor verschobenen Bildschirmelementen, fehlenden Funktionen und ähnlichem Ungemach warnen die Tester ebenfalls.

Es ist zu erwarten, dass viele Softwareanbieter gerade fieberhaft an der Beseitigung der Probleme in ihren Programmen arbeiten und zum Marktstart von Lion im Juli 2011 viele Fehler beseitigt werden. Ein Blick in die Liste lohnt jedoch trotzdem, um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, die das Betriebssystemupdate mit sich bringen könnte.

Ähnliche Probleme entstanden auch beim Umstieg von Mac OS 10.5 alias Leopard auf das jetzt aktuelle Mac OS X 10.6 alias Snow Leopard. Auch damals dauerte es teilweise sehr lange, bis kompatible Programmversionen bereitstanden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×