Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2001

16:32 Uhr

Reuters FRANKFURT. Der vor dem Konkurs stehende Internet-Händler Letsbuyit hat nach Informationen aus mit der Situation vertrauten Kreisen 2,5 Mill. Euro der zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs bis Donnerstagnachmittag benötigten vier Mill. Euro aufgebracht. Selbst wenn das am Neuen Markt gelistete Unternehmen die restlichen 1,5 Mill. Euro bis zur gerichtlichen Anhörung in Amsterdam am Freitag beschaffe, benötige Letsbuyit bis zum 14. März weitere Mittel zur Sicherung der kurzfristigen Liquidität in Höhe von 30 Mill. Euro, hieß es in den Kreisen. Wenn das Unternehmen die Anfangsfinanzierung über vier Mill. beschaffen könne, sei man zuversichtlich für die Zukunft, hieß es in den Kreisen.

Am Freitag hatte das zuständige Amsterdamer Gericht dem Unternehmen eine Frist bis Donnerstagnachmittag eingeräumt, um die neue Mittel in Höhe von vier Mill. Euro zu beschaffen. Die Aktien von Letsbuyit fielen bis zum Nachmittag um fast 40 % auf 0,17 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×