Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

16:00 Uhr

Neuen Variante des Computervirus „Worm/Bagle.AX“

Wurm hebelt Virenschutz aus

Die Virenautoren scheinen ihre Weihnachtspause beendet zu haben und die geplagten Anwender mit neunen Varianten altbekannter Viren peinigen zu wollen.

hiz DÜSSELDORF. Eine neue Variante des Beagle-Wurm wurde aktuell von den H+BEDV-Antivirenexperten entdeckt. Der Internet-Wurm/Bagle.AX befällt Windows-Rechner, die nicht über einen aktuellen Virenschutz verfügen.

Wie seine Vorgänger kennt Bagle.AX zwei Verbreitungswege: den Versand von E-Mails mit Hilfe eines eigenen Mailprogramms, einer so genannten SMTP-Engine, und über die direkte Infektion der Rechner, die der Schädling direkt über Netzverbindungen erreichen kann. Nach der Infektion durchsucht Worm/Bagle.AX die lokalen Festplatten nach Email-Adressen und verschickt sich umgehend an die gefundenen Empfänger. Zudem versucht der Schädling einige Sicherheitsprogramme wie Virenscanner und Firewalls zu deaktivieren. Sollte er erfolgreich sein, ist der betroffenen Rechner schutzlos gegenüber weiteren Angriffen aus dem Internet. Zudem löscht er wichtige Eintragungen in der Registry, der Systemdatenbank, in der Windows-Rechner alle Einstellungen hinterlegen.

Eine von Bagle.AX versandte Email hat verschiedene Betreffzeilen und die gefährlichen Anhänge weisen unterschiedliche Dateinamen und Dateierweiterung aus - Endungen sind beispielsweise .com, .cpl, .exe oder .scr.

Für Privatanwender stehen im Internet kostenlose Schutzprogramme zur Verfügung, die die Infektion des Arbeitsplatzrechners verhindern, falls sie auf dem neusten Stand sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×