Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

08:45 Uhr

Neuheiten der Messe

Startschuss für das digitale Zeitalter

Auf ihrer Leitmesse CES in der Wüste von Nevada hat die Unterhaltungselektronik-Branche in der vergangenen Woche die Marschrichtung für das laufende Jahr festgelegt. Digitalisierung und Vernetzung heißen die Zauberworte. Und dass alles immer kleiner wird, ist fast schon selbstverständlich.

HB LAS VEGAS. Die Leitmesse der Konsumelektronik in Las Vegas verblüfft immer wieder mit vielen neuen Produkten. Das Handelsblatt hat für Sie einige der interessantesten Neuheiten der Messe auf einen Blick zusammengefasst.

Der ersetzt schon fast den Laptop:Der neue Pocket Media Assistent PMA 400 der französischen Firma Archos hat nicht nur ein 3,5 Zoll großes Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 320x240 Pixel, auf dem man bequem Videos von der 30 GB-Festplatte abspielen kann. Das bedeutet Platz für rund 60 Stunden Film im MPEG-4-Format. Außerdem bietet er noch Wlan, USB und Infrarot-Anschluss, um mit dem Internet zu kommunizieren oder etwa eine Tastatur anzuschließen. Als Betriebssystem dient Linux mit grafischer Benutzeroberfläche und Webbrowser Opera. Videos können direkt von TV oder DVD-Spieler aufgenommen werden. Das Gerät misst 125 x 78 x 20 mm, wiegt 280 g und soll mit Ladegerät, Kopfhörer, Fernbedienung und Docking Station in den USA rund 800 Dollar kosten.

Guck mal, wer da spricht:Internet- und Videotelefonie ist nicht nur technologisch auf dem Vormarsch, sondern auch optisch. Das stylische Motorola OJO Personal Videophone sendet Videos mit 30 Bildern pro Sekunde über das Internet und identifiziert den Anrufer an dessen Antlitz. Das sieben Zoll große LCD-Display im Porträtformat (nicht drehbar) zeigt im unteren Drittel das eigene Bild an, im oberen das des Gesprächspartners. Das eigene Bild kann auf Wunsch auch geblockt werden. Die Wähleinheit im Standfuß kann abgenommen und als Mobilteil genutzt werden. Normale Telefongespräche sind auch über das klassische Festnetz möglich, Videotelefonate mit anderen OJO-Nutzern, aber auch mit normalen Video-Mail-Programmen etwa per Computer. Voraussichlicher US-Preis: 799 Dollar. www.wgate.com

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×