Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2012

16:55 Uhr

Nutzerstudie

Windows und Internet Explorer bleiben Marktführer

Der Internet Explorer ist unangefochtener Marktführer - wie auch Windows XP bei den Betriebssystemen. Das Windows-Erfolgsprodukt ist bereits über zehn Jahre alt. Apple hingegen kann mit seinen Produkten nicht punkten.

Bei Betriebssystemen hat Microsoft einen Marktanteil von 92 Prozent - Appe hingegen nur sieben. dpa

Bei Betriebssystemen hat Microsoft einen Marktanteil von 92 Prozent - Appe hingegen nur sieben.

BerlinMicrosofts Internet Explorer gewinnt wieder Nutzer zurück. Als einziger Browser legte er im März nach jüngsten Analyseergebnissen der US-Marktforschung Net Applications unter den Nutzern am PC wieder zu. Unter den Betriebssystemen bringt Microsoft ebenfalls den unbestrittenen Marktführer ins Feld. Der Erfolg von Windows ist allerdings bis heute einem Dinosaurier geschuldet: dem über zehn Jahre alten System Windows XP.

Windows dominierte den Markt für Betriebssysteme, die beim Surfen im Web verwendet werden, auch im März mit einem Marktanteil von 92 Prozent. Für Apples MacOS und das OpenSource-Betriebssystem Linux verblieben lediglich Anteile von sieben respektive 1 Prozent.

Den Erfolg von Windows verdankt Microsoft allerdings zum überwiegenden Teil seinem betagten System XP, dessen Auslieferung Microsoft wegen des großen Nutzerinteresses und der hohen Hardwareanforderungen des Nachfolgers Vista wiederholt verlängert hatte.

Den Auswertungen von Net Applications zufolge führte XP mit 47 Prozent im März den Markt immer noch deutlich an. Das neue Windows 7, das mit den aktuellen PCs in der Regel ausgeliefert wird, kam auf 38 Prozent. Windows Vista dagegen lag lediglich bei acht Prozent.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

BGC

02.04.2012, 17:41 Uhr

"Apple kann mit seinen Produkten nicht punkten"

und dann:

"Auf mobilen Rechnern, Smartphones und Tablets dagegen hält das iOS von Apple gut 60 Prozent, Googles Android liegt bei 19 Prozent. Windows Mobile und Windows Phone werden mit Anteilen von 0,1 und 0,4 Prozent im März nur unter Sonstige geführt."

Hm... Macht der Autor hier Meinung im Titel?

Einanderer

02.04.2012, 18:32 Uhr

60 % von 7 % sind einfach nicht sooo überwältigend viel. Die Steigerungsrate ist allerdings deutlich.

BGC

02.04.2012, 20:13 Uhr

Das bedeutet 60% Anteil des mit 84,61% gewachsenen Segments.
Die Löwenanteil des Windows Explorer Anteils wird noch mit 47% durch WIN XP gestellt.
Betrachtet man die Wachstumsraten der PC Industrie (exclusive Tablet Computer), dann Zeigt der Trend deutlich ins Gegenteil zu der bewusst meinungsbildenden und / oder "clickfördernden" Falschaussage im Titel.
Aber - Wind kommt, es bleibt spannend...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×