Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2005

18:25 Uhr

IT + Telekommunikation

OLG Frankfurt schützt Musik-Kopierer

Im Streit um urheberrechtlich geschützte Musik im Internet hat das Oberlandesgericht Frankfurt einen mutmaßlichen Musikpiraten gedeckt.

Raubkopien

Ein Mitarbeiter der Entsorgungsfirma Rethmann schiebt Raubkopien in den Schredder.

dpa FRANKFURT/MAIN. Im Streit um urheberrechtlich geschützte Musik im Internet hat das Oberlandesgericht Frankfurt einen mutmaßlichen Musikpiraten gedeckt. Das Gericht lehnte es in einem am Dienstag verkündeten Urteil ab, einem Musikkonzern den Namen eines Internetnutzers zugänglich zu machen, der über einen deutschen Provider einen Musik-Server betrieben hatte.

Die Nennung des Kunden sei dem Internet-Dienstleister nicht zuzumuten, entschieden die Frankfurter Richter (Az.: elf U 51/04) im einstweiligen Verfügungsverfahren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×