Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2006

18:45 Uhr

Online-Abo für Musiktitel

Musicload sagt Napster den Kampf an

Die T-Online-Plattform Musicload will künftig ein Abonnement für Musiktitel anbieten. Abonnenten sollen alle der rund 900 000 bei Musicload erhältlichen Songs online hören können - unbegrenzt oft und in voller Länge.

Das T-Online-Musikportal Musicload bietet bald ein Abo-Modell. Quelle: dpa

Das T-Online-Musikportal Musicload bietet bald ein Abo-Modell.

HB/dpa HANNOVER. "Unser Kerngeschäft bleibt der Einzeltrack- und Albumdownload", sagte Sprecherin Susanne Peter am Freitag auf der Computermesse Cebit. Der neue Service "Musicload nonstop" soll das Geschäftsmodell jedoch "optimal ergänzen". Der gerade erst in Deutschland gestartete Abo-Dienst von Napster bekommt damit mächtige Konkurrenz.

Möchte ein Abonnent ein Lied speichern, müsse er wie gehabt einzeln dafür bezahlen, sagte Peter. Ein Titel kostet bei der T Online-Plattform - zwischen 79 Cent und 1,49 Euro, Alben können sich Nutzer ab knapp 9 Euro herunterladen. Um eine ausreichende Klangqualität zu erzielen, sollte der Abonnent einen schnellen DSL- Internetzugang haben.

Musicload beansprucht in Deutschland gemeinsam mit Apple (iTunes) die Marktführerschaft. Die Telekom-Tochter vervierfachte im vergangenen Jahr die Zahl der abgesetzten Titel auf mehr als 15 Millionen Songs.

Zu dem Abo-Preis wollte Peter noch keine Angaben machen. "Wir sind in den letzten Verhandlungen mit den Plattenfirmen", sagte sie. Es werde sich jedoch um einen "sehr attraktiven Preis" handeln. Um auf dem Markt konkurrenzfähig zu sein und die angestrebte, eher junge Kundenschaft zu erreichen, müsste dieser unter zehn Euro liegen. Bei Napster kostet die "Musik-Flatrate" pro Monat 9,95 Euro.

Musicload stellte auf der Cebit auch seine neue Zusammenarbeit mit Samsung vor: Der Musik-Player Samsung YP-Z5, der das Musicload-Logo trägt, kann neben den gängigen MP3-Dateien die von Musicload verwendeten WMA-Dateien abspielen. Nicht alle MP3-Player unterstützen dieses Format.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×