Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2011

11:16 Uhr

Projekt Tulalip

Plant Microsoft Antwort auf Googles Social Search?

Quelle:Golem.de

Microsoft arbeitet offenbar an einer sozialen Suche. Das Unternehmen hatte versehentlich die Website des Projekts live geschaltet.

Microsoft will offenbar mit einer sozialen Suche punkten. Quelle: Reuters

Microsoft will offenbar mit einer sozialen Suche punkten.

BerlinUnter Socl.com war zum Ende vergangener Woche kurzzeitig eine Website aktiv, die eine Art Social Network mit Codenamen Tulalip beschrieb. Microsoft will Nutzern damit helfen, Informationen im Internet zu finden und mit anderen zu teilen – offenbar auch über Facebook und Twitter, wofür es Loginfelder auf Socl.com gab.

Das klingt einerseits nach sozialem Netzwerk, andererseits auch nach einem Konkurrenten für die Social Search von Google. Google versieht die Suchergebnisse dabei mit Daten von Freunden. Es ist zu erwarten, dass Microsoft Tulalip eng mit seiner eigenen Suchmaschine Bing verknüpft.

Auf der vorläufigen Website findet sich nun nur noch der offizielle Hinweis: „Socl.com ist ein internes Designprojekt von einem Team bei Microsoft Research und wurde fälschlich im Web veröffentlicht.“ Scherzhaft heißt es dann noch: „Wir wollten das nicht, ehrlich.“

Socl.com ist seit 12. Juli 2011 auf Microsoft registriert. Die Domain war zuvor auf das Patent- und Markenunternehmen Marksmen registriert. Marksmen hatte am 30. Juni 2011 die Domain social.com für beachtliche 2,6 Millionen US-Dollar verkauft. Entsprechend gibt es nun Spekulationen, ob Social.com auch an Microsoft gegangen ist.

Von

Christian Klaß

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×