Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

16:10 Uhr

IT + Telekommunikation

Protest gegen Stellenabbau bei Nokia

Beschäftigte des finnischen Handyherstellers Nokia im Bezirk Oulu haben am Montag aus Protest gegen Stellenabbau ihre Arbeitsplätze vorzeitig verlassen. Wie die Nachrichtenagentur STT berichtete, folgten sie einem Aufruf der Betriebsgewerkschaft für höhere Angestellte.

dpa HELSINKI/OULU. Beschäftigte des finnischen Handyherstellers Nokia im Bezirk Oulu haben am Montag aus Protest gegen Stellenabbau ihre Arbeitsplätze vorzeitig verlassen. Wie die Nachrichtenagentur STT berichtete, folgten sie einem Aufruf der Betriebsgewerkschaft für höhere Angestellte.

Das Unternehmen hatte in der Vorwoche den Abbau jeweils mehrerer hundert Stellen im Forschungsbereich für Multimedia-Produkte vor allem in Finnland und in Deutschland angekündigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×