Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2016

13:09 Uhr

Samsung Family Hub

Mit diesem Kühlschrank kann eingekauft werden

Quelle:Golem.de

Samsung installiert sein Betriebssystem Tizen nicht nur auf Smartwatches und Fernsehern, sondern jetzt auch auf Kühlschränken. Mit dem auf der CES gezeigten smarten Kühlschrank können Lebensmittel eingekauft werden.

Wie ein Kühlschrank mit angeklebtem Tablet. ap

Samsung Family Hub

Wie ein Kühlschrank mit angeklebtem Tablet.

BerlinWie ein gewöhnlicher Kühlschrank mit angeklebtem Tablet sieht der auf der CES 2016 gezeigte smarte Family Hub von Samsung aus. Das Küchengerät besitzt einen 21,5 Zoll großen Touchscreen mit Full-HD-Auflösung, auf dem Samsungs eigenes Betriebssystem Tizen läuft.

Das wichtigste Feature des smarten Kühlschranks ist die neue Shopping-App Groceries, mit der Lebensmittel eingekauft werden können. Die App entstand in Zusammenarbeit mit Mastercard und bietet einen Überblick über das Angebot zahlreicher Lieferdienste von Lebensmitteln. Bei der Präsentation wurden nur US-Anbieter gezeigt, ob die App auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist also fraglich.

Wer sich nicht sicher ist, was noch im Kühlschrank liegt, kann sich auf dem Display ein Bild vom Innern des Gerätes anzeigen lassen. Das ist aber kein Livebild – jedes Mal, wenn die Türen geschlossen werden, nehmen interne Kameras ein Bild auf.

Nicht nur Bilder des Kühlschrankinhaltes können auf dem Display angezeigt werden, auch Bilder vom vergangenen Urlaub oder ein Kalender mit Notizzetteln können dargestellt werden. Die Einrichtung und Steuerung der Darstellungen muss der Nutzer nicht am Kühlschrank vornehmen, sondern kann das per Smartphone erledigen. Auf diesem kann auch unterwegs der Inhalt des Kühlschranks gezeigt werden.

Mit dem Kühlschrank kann der Nutzer auch im Internet surfen oder Youtube-Videos anschauen. Praktischer dürfte das Darstellen von Rezepten sein. Eingebaute Lautsprecher besitzt der Kühlschrank ebenfalls, ebenso wie Bluetooth, so dass auch Musik auf das Küchengerät gestreamt werden kann.

Der Family Hub soll im Mai in den USA auf den Markt kommen, ein Preis ist noch nicht bekannt. Ob und wann der Kühlschrank nach Deutschland kommt, ist unklar.

Von

Sebastian Wochnik

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×