Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

11:00 Uhr

Sicherheit für den Personal Computer

So schützen Sie private Rechner und Daten

VonRudi Kulzer (Handelsblatt)

Die Bedrohung unserer Personalcomputer und der darauf gespeicherten Daten wird immer größer. Die Zahl der Schädlinge wie Viren und Würmer, aber auch der Werbmüll nimmt ständig zu. Nun sind sogar schon Handys betroffen.

Nicht nur Viren bedrohen PCs.

Nicht nur Viren bedrohen PCs.

HB MÜNCHEN. Unsere PCs sind massiv bedroht - und das schon seit Jahren. Sogar an den Weihnachtsfeiertagen gab es keine Pause. Ganz im Gegenteil! Wie die Berichte der jüngsten Wochen zeigten, nutzen Angreifer sogar Weihnachtsgrüße, um sich über die elektronische Post in unsere Computer einzuschleichen, um dort Schaden anzurichten. Nach einer Meldung der Spezialisten von Sophos waren zeitweilig 10 Prozent aller E-Mail von dem Weihnachtswurm Zafi-D infiziert. Für PC-Nutzer, die noch kein Anti-Virus-Paket auf ihrem Rechner installiert hatten, standen erhebliche Probleme ins Haus.

Vor diesem Hintergrund ist es ein absolutes "Muss" für jeden PC-Besitzer, seinen Rechner und seine Daten zu schützen. Der vorliegende Ratgeber ist für private PC-Besitzer und kleine Büros gedacht. Schutzmaßnahmen in Unternehmen sind ein noch weit umfangreicheres Thema und werden hier nicht behandelt.

Nach den Personalcomputern hat der Schädlingsbefall nun auch unsere tragbaren Geräte erreicht. Dies war schon seit geraumer Zeit vorher zu sehen, haben sich doch Mobilfunktelefone oder mit Funk ausgerüstete persönliche digitale Assistenten (PDA) in zunehmendem Maße zu tragbaren Mini-PCs entwickelt. Damit sind sie wie das große Vorbild Desktop-Computer verwundbar geworden. Sie haben die selben Komponenten - etwa ein Betriebssystem und Datenspeicher - an Bord. In der zweiten Hälfte 2004 waren verstärkt Meldungen zu lesen, die von Angriffen auf moderne hoch ausgerüstete Multimedia-Handies sprachen. Dies war vor allem in Japan der Fall. Den Meldungen zufolge scheint dabei derzeit vor allem die Kurzstreckenfunktechnik Bluetooth die Schwachstelle zu sein, durch die Angreifer ihre Schädlinge nun auch in unsere Mobilfunksysteme schicken können. Die Bedrohung ist zwar noch nicht mit der von Personalcomputern vergleichbar. Sie wird jedoch wachsen und im gerade angefangenen Jahr 2005 eine deutlich größere Rolle als bisher spielen.

Die wichtigsten Themen im Zusammenhang mit Datenschutz und Sicherheit auf den Personalcomputern sind:

  • Schutz des direkten physikalischen Zugriff auf den PC durch Fremde
  • Verhinderung des Verlusts wichtiger Daten
  • Abwehr von Schädlingen (Viren und Würmer)
  • Zurückweisung von Werbemüll (Spam)
  • Abwehr von Spionen (Spyware)
  • Erkennen von Passwortfischern (Phishing)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×