Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2004

15:15 Uhr

Sicherheitslücken

"Urgent Action": Microsoft drängt User zu Update des Internet-Explorer

Der Softwarekonzern Microsoft ersucht seine Kunden dringend, ein Korrekturprogramm einzuspielen, das mehrere Sicherheitslücken im Internet Explorer schließt. Das als kritisch eingestufte Update betrifft die Browserversionen 5.01, 5.5 und 6 auf NT-basierten Versionen des Windows-Betriebssystems, einschließlich Windows XP und Windows 2000.

HB DÜSSELDORF. Zusammen mit dem Sicherheits-Bulletin MS04-004 hat Microsoft ein Update veröffentlicht, das drei Sicherheitslücken im Browserprogramm Internet Explorer schließt. Der kumulative Patch beseitigt einen Fehler im Sicherheitsmodell, der die ungewollte Ausführung Skripten aus Quellen ermöglicht, die der Anwender als nicht vertrauenswürdig Quellen eingestuft hat sowie eine Schwachstelle in der Behandlung von Drag-and-Drop-Aktionen (Ziehen mit der Maus), die es einem Angreifer erlaubt, Dateien auf den Rechner des Anwenders zu laden. Außerdem beseitigt der Patch den seit einiger Zeit bekannten URL-Spoofing-Fehler, den Angreifer nutzen können, um Anwendern gefälschte Webadressen unterzuschieben.

Die Veröffentlichung des Patches erfolgt kurz vor dem erwarteten Angriff auf die Website von Microsoft durch den Wurm MyDoom.b . Wie das IT-Magazin Heise Online berichtet, hat Microsoft seine Premiumkunden vorab per Mail über das bevorstehende außerordentliche Update informiert. Üblicherweise veröffentlicht Microsoft solche Aktualisierungen erst am zweiten Mittwoch eines Monats.

Zum Uddate Ihres Internet-Explorers klicken sie hier

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×