Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2015

21:00 Uhr

Sizzl bringt Speckfreunde zusammen

Die Dating-App für Fleischeslust

VonAxel Postinett

Leicht gebräunt, knusprig – oder doch eher tiefschwarz? Wie jemand seinen Speck brät, sagt für Amerikaner viel über den Charakter aus. Die Dating-App Sizzl bringt Speckliebhaber zusammen – nicht nur zum Frühstück.

San FranciscoOk. Ob Ashley Madison oder Tinder, keine Dating-App traut sich offen zuzugeben, dass man sich alleine der Fleischeslust verschrieben hat. Doch jetzt ist die erste ehrliche App zu diesem Thema erschienen: Sizzl, die Dating-App für Liebhaber von Speck. Das passende Gegenüber für eine heiße Romanze wird danach ausgesucht, wie man seinen Frühstücksspeck am liebsten genießt: Leicht gebräunt, knusprig oder tiefschwarz.

Natürlich werden auch andere Daten wie Alter oder Geschlecht abgefragt sowie ein Foto (nicht vom Speck). Doch bevor es wirklich heißt „Ran an den Speck“ lauern noch schwierige Gewissensfragen zur Persönlichkeitsprüfung: Zum Beispiel, was man macht, wenn zwei Menschen am Tisch sind, aber nur noch ein Streifen gebratener Schweinebauch.

Sizzl, so viel wie „brutzeln“, ist ein smarter PR-Gag des amerikanischen Fleischgiganten Oscar Mayer, der aber betont, die App sei echt und stehe zum Download im App Store bereit. Es ist eine App, wie es sie nur in Amerika geben kann.

Wer niemals in den USA gefrühstückt hat, der kann die Obsession der Amerikaner für Speck nicht verstehen. Das Knistern der verführerisch duftenden Speckstreifen am Morgen, puristisch angerichtet mit einem einfachen Klacks Rührei, dazu noch schwarzer Kaffee, der Tote aufweckt, aus dem verbeulten Blechbecher. Das ist es, was Hedgefondsmanager wie Bauarbeiter gleichermaßen zurück bringt an das Lagerfeuer bei Sonnenaufgang im Wilden Westen. Das bringt den Überlebensinstinkt der Siedler und Cowboys zurück, bevor es zum mörderischen Kampf an die Wall Street geht. Oder alleine die Vorstellung, wenn am morgen danach der Geruch von frischem Speck aus der Küche herüber weht. Da gibt es für John Doe kein Halten mehr.

Es gibt hier Bacon-Schokolade, Bacon-Salz, Bacon-Popcorn und, ja, Bacon-Parfüm, das Bacon Cologne by Fargginay. Warum also kein Bacon-Dating? Doch natürlich gibt es auch in der heilen Welt der Speckliebhaber dunkle Seiten – und damit ist nicht der verbrannte Bacon in der Pfanne gemeint.

Wer sich schon im siebten Speckhimmel wähnt und plötzlich feststellen muss einem Vegetarier auf den Leim gegangen zu sein, kann die Person sofort per Knopfdruck melden. Sie wird dann aus dem Netz schneller entfernt als jeder Hasskommentar bei Facebook.

Bei Speck hört der Spaß nun wirklich auf.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×