Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2004

17:45 Uhr

Suchmaschinen-Markt

Microsoft fordert Google und Yahoo heraus

Der weltgrößte Softwarehersteller sagt nun auch den Anbietern von Suchmaschinen den Kampf an. In Zukunft will Microsoft einen eigenen Suchmaschinen-Service anbieten. Ein erster Schritt in diese Richtung wurde bereits gegangen.

HB REDMOND. Der weltgrößte Softwarehersteller bietet den Kunden seines Online-Service MSN künftig über eine Werkzeugleiste umfangreiche Suchfunktionen an, teilte das Unternehmen am Montag in Redmond (US- Bundesstaat Washington) mit. Die Software imitiere ganz ähnliche Angebote der großen Suchmaschinen-Rivalen Yahoo und Google, berichtete das „Wall Street Journal“ in seiner Onlineausgabe. Noch in diesem Jahr will Microsoft mit einem eigenen Service den lukrativen Markt der Suchmaschinen für sich erobern.

Über die in Microsofts Browser Internet Explorer integrierbare „Toolbar“ sollen MSN-Nutzer - vorerst nur in den USA - auch andere Service-Angebote wie den E-Maildienst Hotmail, MSN-Messenger oder das Nachrichtenportal MSNBC ansteuern können. „Wir sehen das sicherlich als großartigen Weg, um den Kunden neue wie auch bestehende populäre Services von MSN anzubieten“, zitiert das „Wall Street Journal“ Lisa Gurry, Produktmanagerin von MSN.

Allerdings sei ein solcher Dienst nicht allein eine „Abkürzung“ zu anderen Web-Service-Angeboten, schreibt die Zeitung. Die Software helfe Unternehmen auch, Informationen über ihre Nutzer und deren Verhalten im Netz zu sammeln. Die „Toolbar“ soll zunächst als Betaversion in den USA verfügbar sein, ab Februar dann weltweit.

Die Betreiber der Suchmaschine Google haben sich in den vergangenen Jahren zum absoluten Marktführer entwickelt und über verschiedene Werbemodelle wachsenden Umsatz erzielt. Herausforderer Yahoo verfolgt einen ähnlichen Weg und übernahm im vergangenen Jahr die Suchmaschine Inktomi sowie den Suchexperten und Anzeigen-Vermarkter Overture Services.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×