Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2007

12:20 Uhr

Telekommunikation

FAZ: Stellvertretender E-Plus-Chef Dirks soll Krammer beerben

Der stellvertretende E-Plus-Chef Thorsten Dirks soll nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zum Nachfolger von Michael Krammer berufen werden.

dpa DüSSELDORF/FRANKFURT. Der stellvertretende E-Plus-Chef Thorsten Dirks soll nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zum Nachfolger von Michael Krammer berufen werden. Der niederländischen Telekomkonzern KPN wolle den Manager zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen, schrieb das Blatt am Mittwoch.

Die Ernennung solle bereits in Kürze erfolgen. Ein Sprecherin von E-Plus wollte zu den Personalspekulationen dagegen keine Stellung nehmen.

Ende vergangener Woche hatte Krammer, der nur sechs Monate an der Spitze von E-Plus stand, seinen Posten überraschend niedergelegt. Dirks führt nach dem Weggang von Krammer gemeinsam mit KPN- Vorstandsmitglied Stan Miller die Geschäfte des Düsseldorfer Mobilfunkers kommissarisch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×