Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2006

15:50 Uhr

Telekommunikation

Gedas vor Übernahme durch Telekom mit Gewinnschub

Der IT-Dienstleister Gedas, der vor der Übernahme durch die Deutsche Telekom steht, hat im vergangenen Jahr einen kräftigen Gewinnschub verbucht.

dpa BERLIN. Der IT-Dienstleister Gedas, der vor der Übernahme durch die Deutsche Telekom steht, hat im vergangenen Jahr einen kräftigen Gewinnschub verbucht.

Der Umsatz sei um sieben Prozent auf 606 Mill. Euro geklettert und der Vorsteuergewinn um 45 Prozent auf 20,2 Mill. Euro, sagte Vorstandschef Axel Knobe am Donnerstag in Berlin. Für 2006 strebt er einen Umsatzzuwachs an, der mit mehr als fünf Prozent über dem Branchendurchschnitt liegen soll.

Profitieren will Gedas von dem Spardruck bei Autokonzernen. Bei den Unternehmen gebe es einen Trend zur Auslagerung von IT- Abteilungen, sagte Knobe. Ende vergangenen Jahres hatte Volkswagen den Verkauf von Gedas an die Telekom bekanntgegeben, dem die Kartellbehörden noch zustimmen müssen. Der Bonner Konzern will die Gesellschaft mit seiner Geschäftskundensparte T-Systems fusionieren und damit seine Präsenz als IT-Anbieter für die Automobilbranche stärken. Gedas ist vor allem für Volkswagen tätig. Auf den Großkunden entfallen zwei Drittel des Umsatzes.

Nach der Übernahme durch die Telekom rechnet Gedas-Chef Knobe nur mit einem begrenzten Stellenabbau. Bei der Zentrale in Berlin würden voraussichtlich einige wenige Arbeitsplätze in der Verwaltung überflüssig. Im vergangenen Jahr wuchs die Mitarbeiterzahl von Gedas um knapp zwölf Prozent auf 5 500.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×