Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2006

12:50 Uhr

Telekommunikation

Hohe Zahlungsbereitschaft in kleiner Gruppe für Handy-TV

Für künftige TV-Angebote auf dem Handy gibt es einer Studie zufolge bereits eine hohe Zahlungsbereitschaft. Allerdings würden sich derzeit lediglich zehn Prozent der Mobilfunknutzer für solche Angebote interessieren.

Handy-TV dpa

Klein, aber mobil: TV-Empfang via Handy.

dpa MüNCHEN/BIELEFELD. Für künftige TV-Angebote auf dem Handy gibt es einer Studie zufolge bereits eine hohe Zahlungsbereitschaft. Allerdings würden sich derzeit lediglich zehn Prozent der Mobilfunknutzer für solche Angebote interessieren.

Das ist das Ergebnis einer Marktanalyse von TNS Infratest, die die Marktforscher am Dienstag vorgestellt haben. Bei den Interessierten handele es sich jedoch um eine Personengruppe, die eine hohe Zahlungsbereitschaft für mobile TV-Dienste signalisieren.

Auf dem Handy erwarten potenzielle Kunden den Ergebnissen zufolge in erster Linie Informationen und Unterhaltung - vor Kultur- und Entspannungsprogrammen. Bei der noch relativ kleinen Gruppe der Interessierten handele es sich um „Trendsetter“, die einen Nutzen in Handy-TV sehen und bereit sind, einen entsprechenden Preis zu bezahlen, sagte Stephan Lauer, Geschäftsführer von TNS Infratest. Die entsprechende Zielgruppe würde einen Pauschalpreis (Flatrate) zwischen 20 und 25 Euro pro Monat akzeptieren, hieß es. „Der Marktpreis, der sich bei der breiten Masse durchsetzen lässt, wird zum Teil deutlich unter 25 Euro monatlich liegen.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×