Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2007

22:50 Uhr

dpa HAMBURG. Die Deutsche Telekom ändert die Strategie für die Vermarktung ihres Internet-TV-Produkts T-Home. Mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen sagten der „Financial Times Deutschland“ (Freitagausgabe), Europas größter Telefonkonzern werde sein Bezahlfernsehangebot demnächst bundesweit über das klassische DSL-Netz anbieten.

Derzeit verkauft die Telekom ihr Hoffnungsprodukt ausschließlich in Kombination mit einem Anschluss für ihr superschnelles Glasfasernetz (Vdsl). Deshalb steht T-Home zur Zeit nur etwa 5,5 Mill. deutschen Haushalten zur Verfügung. FTD-Informationen zufolge hat T-Home bisher nur rund 25 000 Abonnenten.

Ein Telekom-Sprecher wollte die Kundenzahl nicht kommentieren. Zu den Plänen, T-Home über die bestehende Infrastruktur anzubieten, sagte er: „Wir prüfen das.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×