Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

13:35 Uhr

Telekommunikation

US-Mobilfunkanbieter Cingular wird umbenannt

Der größte Mobilfunkanbieter der USA, Cingular, wird künftig unter der Marke AT & T arbeiten. Nach der Komplettübernahme durch AT & T wird der bisherige Name von Montag an schrittweise aufgegeben. Cingular mit 58,7 Millionen Kunden war zuvor gemeinsam von AT & T und Bellsouth betrieben worden.

dpa NEW YORK. Der größte Mobilfunkanbieter der USA, Cingular, wird künftig unter der Marke AT & T arbeiten. Nach der Komplettübernahme durch AT & T wird der bisherige Name von Montag an schrittweise aufgegeben. Cingular mit 58,7 Millionen Kunden war zuvor gemeinsam von AT & T und Bellsouth betrieben worden.

Vor einigen Wochen wurde Bellsouth von AT & T für 85,8 Mrd. Dollar übernommen. Die Umbenennung ist gewissermaßen eine Rückkehr zum Alten: Cingular hatte 2004 die Mobilfunksparte von AT & T übernommen und die Marke AT & T fallengelassen.

Nun will AT & T mit einer einheitlichen Marke das Zusammenwachsen von Festnetz, Mobilfunk und Medienangeboten unterstreichen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×