Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2012

16:40 Uhr

Timeline-Pflicht

Facebook-Nutzer proben den Aufstand

VonStephan Dörner

Die umstrittene Profil-Chronik Timeline soll bei Facebook Pflicht werden - ob die Nutzer es wollen oder nicht. Das bringt nicht nur Deutschlands Datenschützer auf die Barrikaden, auch viele Nutzer sind empört.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei der Vorstellung der Timeline 2011. Die Chronik soll Pflicht werden. dapd

Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei der Vorstellung der Timeline 2011. Die Chronik soll Pflicht werden.

DüsseldorfNichts eignet sich heute so gut dafür um Protest zu organisieren wie Facebook – das gilt auch für Protest gegen Facebook selbst. Viele Nutzer sind aufgeschreckt, weil die im vergangenen Jahr vorgestellte Timeline, auf deutsch Chronik genannt, bald Pflicht werden soll.

Unmut gibt es über Facebook schon länger. Doch für viele ist die angekündigte Zwangsumstellung auf die neue Timeline der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. In einer US-Umfrage des American Consumer Satisfaction Index (ACSI) bemängelten die Facebook-Nutzer unter anderem Datenschutz- und Sicherheitsbedenken, die für Updates verantwortliche Technik, die Flut der Anzeigen und Spam-Meldungen sowie ständige, unvorhergesehene Änderungen in der Navigation und der Sichtbarkeit der eigenen Daten für andere.

Vergangenes Jahr erreichte das größte soziale Netzwerk der Welt auf der Zufriedenheitsskala des ACSI gerade einmal einen Wert von 66 – und war damit eines der am schlechtesten bewerteten Unternehmen aller untersuchten Branchen. Der Social-Media-Dienst liegt gleichauf mit den bei US-Verbrauchern generell unbeliebten Fluggesellschaften und Kabel-TV-Sendern. Allein – eine Alternative mit ähnlich vielen Benutzern gibt es bislang nicht.

Nun sprießen Protest-Gruppen gegen die Timeline-Zwang wie Pilze aus dem Boden. „Timeline sucks“ heißen sie, „I hate Timeline“ oder „Die Timeline kommt….ich gehe!“. Die größte Gruppe, „FB Timeline Sucks“, hat über 14.000 Fans. Immerhin: Google+ scheint inzwischen für viele eine mögliche Alternative, auch wenn das Google-Netzwerk bislang noch Welten von der Zahl der Facebook-Nutzer entfernt ist – das wichtigste Kapital in der Branche.

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

27.01.2012, 16:33 Uhr

"Leute haben ganz einfach keine Ahnung davon und wissen Facebook nicht zu schätzen. Das ist ein kostenloser Service"

Facebook ist ein soziales Unternehmen, so zu sagen. Es ist da, um uns gluecklich zu machen. Deswegen schaetzen diese Naivlinge Facebook so sehr. Mit Kunden mit Verstand waere es aber auch schwer Geld zu machen.

aonymer_FB_user

27.01.2012, 20:16 Uhr

Leute, gebt doch einfach irgendeinen Datenmüll in der Timeline ein und gut is'! Dann hat Facebook Daten (und ist glücklich) und ihr müsst euch nicht mehr aufregen....

Wer isch da mit echtem nmen anmeldet hat eh ne datenschutztechnische Klatsche :P

Schönes Wochenende

Account gelöscht!

28.01.2012, 17:17 Uhr

...eh, würde schwer werden... ...woher kann man denn sooooo voel Daten-Müll herbekommen, ohne sich selbst gar allzu viele Gedanken darum zu machen??? Gibt es etwas zum Kopieren???

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×