Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2004

10:00 Uhr

Unternehmer wollen Online-Zugriff aufs Firmennetz

E-Mail & More unterwegs gefragt

Das Internet ist ein Arbeitsmittel für Manager. Dabei steht nicht der Besuch von Homepages im Vordergrund, sondern der Zugriff auf E-Mails und Firmendaten.

hiz DÜSSELDORF. Eine gemeinsam mit dem Softwarehersteller Netviewer durchgeführt Umfrage des Verbands der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum, ergibt, dass zwei Drittel der Führungskräfte in Deutschland auf Geschäftsreise regelmäßig das Internet nutzen. Vorrangig dabei ist die Bearbeitung der elektronischen Post. Das reicht den Führungskräften aber nicht mehr. 80 Prozent wollen künftig von unterwegs auch aufs Firmennetz zugreifen. Über 60 Prozent verlangen zudem nach Lösungen für das so genannte Web-Collaboration, die Zusammenarbeit über das Internet. Mit dieser Internet-Zusammenarbeit bezeichnet man Dienste, mit denen sich Internetnutzer live gegenseitig auf den Bildschirm blicken und gemeinsam an Texten, Tabellen und Grafiken arbeiten können.

Verlierer ist nach der Erhebung die „klassische“ Internet-Anwendung: Das Surfen im World Wide Web. Nur ein Drittel der reisenden Geschäftsleute finden das noch interessant. Dies sind Schlüsselergebnisse einer bundesweiten Umfrage unter 100 Führungskräften aus der deutschen Wirtschaft. Die vollständige Studie wird auf der CeBIT vorgestellt.

„Sobald sich mit UMTS und WLAN der mobile Breitbandzugang zum Internet in Deutschland einigermaßen flächendeckend ausgebreitet hat, wird die Internet-Zusammenarbeit vom Notebook aus in den Berufsalltag einziehen“, ist sich Dr. Andreas Schweinbenz, Leiter des Arbeitskreises „Web-Collaboration“ im Verband der deutschen Internetwirtschaft, sicher.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×