Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2013

16:46 Uhr

Videochat per Smart-TV

Wenn der Fernseher zweimal klingelt

Quelle:dpa

Am Rechner sind Videochats mit Partner, Familie oder Freunden mittlerweile Standard. Doch auch viele neue Fernseher eignen sich für Bildgespräche. Die erforderliche Technik samt Webcam steckt in immer mehr Smart-TVs.

Videotelefonie per Smart-TV: Viele neue Fernseher eignen sich für Bildgespräche. dpa

Videotelefonie per Smart-TV: Viele neue Fernseher eignen sich für Bildgespräche.

München/HannoverFast jeder dritte Surfer in Deutschland nutzt Videotelefonie per Facebook, Google, Skype. Das entspricht 17 Millionen Menschen, wie aus einer Forsa-Studie im Auftrag des IT-Verbandes Bitkom hervorgeht. Per Bild und Ton geplaudert wird meist am Rechner, aber auch über Tablets und Smartphones. Die Zahl derer, die ihr TV für Videotelefonie nutzen, ist dagegen bislang noch überschaubar.

„Voraussetzung für Videochats über den Fernseher ist ein internettauglicher Smart-TV mit der passenden Software und Kamera sowie ein Breitbandinternetanschluss“, erklärt Mathias Gerlach von der Zeitschrift „Chip“. Die Kameras liefern meist mindestens HD-Auflösung und bieten integrierte Mikrofone für den Ton.

Ultra-HD-TV: Große Glotze, fade Filme

Ultra-HD-TV

Große Glotze, fade Filme

Fernseher mit Ultra-HD zeigen brillante Bilder, doch es mangelt an passenden Filmen und Sendungen. Auf der IFA zeigt die Technologiebranche, wie sie den Engpass beseitigen will. Das dürfte aber noch dauern.

„Bei TV-Apparaten, die Videotelefonie unterstützen, kommt Skype als Standard-Software zum Einsatz“, weiß Ulrike Kuhlmann, TV-Expertin bei der „c't“. Gespräche funktionierten meist gut, allerdings mit einer leichten Verzögerung. Die Bedienung sei selbsterklärend, wer bereits ein Skype-Konto besitzt, kann auch am TV auf seine Kontakte nutzen.

Aber es gibt noch Einschränkungen: Anders als am PC sind am Fernseher derzeit keine Videokonferenzen mit mehr als zwei Teilnehmern möglich. „Sollen mehrere Partner eingebunden werden, muss das Gespräch als Audiochat ohne Bild geführt werden“, soll Gerlach. Soll der Fernseher bei Anrufen klingeln können wie beim normalen Telefon für Gespräche ohne Verabredung, muss er außerdem ständig eingeschaltet sein.

Hat der Fernseher keine integrierte Kamera, finden sich meist Nachrüstlösungen ab etwa 100 Euro – entweder vom Hersteller oder von Drittanbietern. Kuhlmann empfiehlt einen Blick ins Handbuch oder Internet, um Fehlkäufe zu vermeiden. Denn anders als beim Rechner funktionieren am Flat-TV nicht alle USB-Webcams.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×