Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2007

15:15 Uhr

Vorhersagen in Echtzeit

Software liefert Wetterprognose für Piloten

Ein System für extrem kurzfristige Wettervorhersagen haben Meteorologen der Universität Wien gemeinsam mit Sun Microsystems entwickelt. Das Analyseverfahren wird jetzt erstmals vom Flugwetterdienst Austro Control testhalber eingesetzt und soll nach dem Plan der Projektpartner in drei Jahren marktreif sein.

HB DÜSSELDORF. Die Software ergänzt vorhandene, aber lückenhafte Beobachtungsdaten mit Verfahren der künstlichen Intelligenz und liefert so Wetterprognosen in Echtzeit. Die darauf basierenden so genannten "Kürzestfristvorhersagen" könnten schneller als bisher und mit größerer inhaltlicher Genauigkeit übermittelt werden. Profitieren sollten nach Angaben der Forscher vor allem Luftfahrunternehmen. "Da nicht überall Windmesser aufgestellt werden können und meteorologische Beobachtungsdaten somit sehr rasch an Aktualität verlieren, ermöglicht das neue Verfahren vor allem für die Luftfahrt Wettervorhersagen in Echtzeit", sagt Markus Kerschbaum, Entwicklungsleiter bei Austro Control.

Meteorologische Beobachtungsdaten bringen immer dann den größten Nutzen, wenn diese möglichst ohne Zeitverzögerung für die Diagnose und kurzfristige Prognose der Wetterlagen zur Verfügung stehen. Das neue System solle mögliche Datenlücken sinnvoll auffüllen, indem es unterschiedliche Untergrundprofile berücksichtigt und rechnerisch einbezieht. , durch die eine Beeinflussung der Atmosphäre hervorgerufen wird. Präzise meteorologische Analysen würden so auch ohne ein aufwendiges Prognosemodell möglich, sagt Kerschbaum.

Der absehbare Nutzen beschleunigter Wettervorhersagen liege auf der Hand: "Schon eine Minute Verspätung eines Flugzeugs kostet eine Fluggesellschaft rund 80 Euro", sagt der Experte von Austro Control. Gerade im Gebirgsland Österreich habe das für den Flugverkehr maßgebliche Bedeutung: Durch die geologischen Strukturmerkmale herrschen in den Tälern höhere Temperaturen und somit unterschiedliche Luftdruckverhältnisse - eine ständige Herausforderung für den Flugbetrieb in der Alpenrepublik.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×