Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2008

15:23 Uhr

Wachstumsmarkt Internet

Eine Milliarde für Online-Werbung

Online-Werbung wird in Deutschland zu einem immer wichtigeren Geschäftszweig: Im Jahr 2007 gaben Unternehmen hierzulande fast eine Milliarde Euro für grafische Online-Werbung aus - ein rasanter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem Anbieter von Telekommunikation werben verstärkt im Internet.

BERLIN. In Deutschland entwickelt sich der Markt für Online-Werbung rasant: Knapp 1 Milliarde Euro wurde 2007 hierzulande für Werbung im Internet ausgegeben. Dem Branchenverband Bitkom zufolge stiegen die Umsätz im vergangenen Jahr auf 976 Millionen Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 103 Prozent im Vergleich zu 2006.

Vor allem die Telekommunikationsanbieter und Internetplattformen haben laut Bitkom den Markt im vergangenen Jahr getrieben. Sie gaben rund 223 Millionen Euro für grafische Online-Werbung aus. Auf dem zweiten Platz folgten Handels- und Versandhäuser, die 189 Millionen Euro investierten. Medien und Entertainment-Anbieter (119 Millionen Euro), Banken und Finanzdienstleister (116 Millionen Euro) sowie Kfz-Firmen (89 Millionen Euro) vervollständigen die Top-5.

Eine untergeordnete Rolle spielte die Online-Werbung hingegen für die Pharmaunternehmen. Ihre Ausgaben beliefen sich 2007 auf gerade einmal 6,5 Millionen Euro. Diese Branche setzte stattdessen vor allem auf Werbespots im Fernsehen sowie Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften.

Die vom Bitkom veröffentlichten Daten basieren auf einer Erhebung von Thomson Media Control und umfassen alle Formen klassischer Online-Werbung. Dazu zählen grafische Werbemittel wie Banner, Pop-Ups und Streaming Ads. Suchwort-Marketing und Affiliate-Marketing sind nicht eingeschlossen. Ausgewiesen werden dabei die hochgerechneten Nettoumsätze, die im Gegensatz zu Bruttoumsätzen nicht die Summe der Listenpreise wiedergeben, sondern geschätzte Rabatte und Agenturprovisionen berücksichtigen.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×