Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2016

06:50 Uhr

Klimawandel bekämpfen

Die Stadt und das Klima

VonChristian de Boisredon
Quelle:Sparknews

Der Klimawandel ist ein Problem der Städte, sie sind für 70 Prozent aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Wie gut sind unsere urbanen Zentren gerüstet, um den Umweltproblemen unserer Zeit begegnen zu können?

Wie begegnen unsere urbanen Zentren den Herausforderungen des Klimawandels?

Klimawandel - ein Stadt-Problem

Wie begegnen unsere urbanen Zentren den Herausforderungen des Klimawandels?

Beim Klimawandel stehen Städte im Mittelpunkt. Schließlich repräsentieren sie 54 Prozent der Weltbevölkerung und sind für 70 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Bis 2050 werden voraussichtlich 66 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben

Städte sind allerdings auch Zentren des Wandels und der Innovation. Hier wird die Art und Weise, wie wir produzieren und konsumieren, überdacht und unser Verhältnis  zu Mobilität, Energieversorgung und Abfallentsorgung neu gestaltet. Bei der zweiten Ausgabe von Solutions&Co war für uns – 20 führenden Wirtschaftsmedien – daher klar, dass wir den redaktionellen Schwerpunkt auf das Thema Städte setzen und der Frage nachgehen, wie Städte mit den Umweltproblemen unserer Zeit umgehen.

Handelsblatt live vom MWC 2016

Smart Cities: Die Städte der Zukunft

Handelsblatt live vom MWC 2016: Smart Cities: Die Städte der Zukunft

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Wie im vergangenen Jahr haben unsere Partnermedien zunächst nach den innovativsten Unternehmen ihres jeweiligen Landes gesucht, die sich mit den städtischen Herausforderungen des Klimawandels beschäftigten. Heute, an diesem 4. November, werden 50 Artikel von renommierten Medien wie der Financial Times, Les Echos oder dem Handelsblatt, weltweit veröffentlicht. Leser aus China, Brasilien, Südafrika, Saudi-Arabien, Frankreich, Deutschland und weiteren Ländern können gemeinsam mit Ihnen Unternehmen und Organisationen entdecken, die Großes bewirken.

Wir sind noch einen Schritt weitergegangen und haben Einblicke von führenden Klimaexperten wie Mary Robinson und Ellen MacArthur gesammelt und in einem neuen E-Book zusammengefasst. Laden Sie dieses hier herunter und entdecken Sie Dutzende von innovativen Firmen sowie Beiträge von Experten und Unternehmern, die sich jeweils aktiv für nachhaltige Städte engagieren.

Mehreren Firmen, die im Mittelpunkt der ersten Ausgabe standen, konnten Partnerschaften mit großen Unternehmen und Organisationen entwickeln. Diese Projekte haben auch Total, den Gründungspartner von Solutions&Co inspiriert, der ebenso Lösungen für die Umstellung auf erneuerbare Energien entwickelt und sucht.

Seit fünf Jahren arbeitet Sparknews gemeinsam mit führenden Medien, um Geschichten in der Welt ausfindig zu machen und zu veröffentlichen, die sich mit Lösungen des Klimawandels beschäftigen. Zugleich handeln wir mit Zielgruppen, die gemeinsam das höchste Wirkungspotenzial haben: In unserem Positive Innovation Club versammeln sich Akteure lokaler Regierungen, wirtschaftliche Entscheidungsträger und innovative Unternehmer. Jeder kann etwas beitragen.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und hoffen, dass Sie sich inspirieren lassen und vielleicht selbst Lösungsansätze finden, um Ihre Firma oder Ihre Stadt positiv zu verändern.

Christian de Boisredon ist Gründer von Sparknews.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×