Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2011

20:02 Uhr

Kindle Fire

Amazon beginnt früher mit Tablet-Auslieferung

Der erste Amazon-Tablet-PC, das Kindle Fire, wird seit Montag verschickt. Damit kommt der iPad-Konkurrent des Onlinehändlers einen Tag früher als erwartet auf den Markt. Amazon erwartet einen "Bestseller".

Präsentation des Kindle Fire in New York. dapd

Präsentation des Kindle Fire in New York.

WashingtonEinen Tag früher als erwartet hat der US-Onlinehändler Amazon mit der Auslieferung seines neuen Tablet-PCs Kindle Fire begonnen. Statt am Dienstag verschickte Amazon bereits am Montag die ersten vorbestellten Multimedia-Geräte an die Kunden, wie das Unternehmen mitteilte.

Das Kindle Fire kostet mit 199 Dollar weniger als die Hälfte des iPads von Marktführer Apple. Dave Limp, Vizechef von Amazon Kindle, bezeichnete den Tablet-PC angesichts der vielen Vorbestellungen als "Bestseller" und kündigte an, Millionen mehr Geräte als geplant zu bauen. Genaue Absatzzahlen teilte das Unternehmen aber nicht mit.

Kindle Fire: Amazons Tablet ruckelt und zickt noch

Kindle Fire

Amazons Tablet ruckelt und zickt noch

Das erste Amazon-Tablet überzeugt Tester nicht – vor allem, weil sie es mit großen Tablets vergleichen. Doch geringer Speicherplatz und bockige Software sind echte Mankos.

Das Kindle Fire läuft mit dem Google-Betriebssystem Android und kann über ein Drahtlosnetzwerk online gehen. Anders als beim iPad ist eine Internetverbindung über ein Mobilfunknetz aber nicht möglich. Im Gegensatz zu anderen führenden Tablets hat der Kindle Fire auch keine eingebaute Kamera.

Bei Branchenkennern stieß das Kindle Fire auf ein geteiltes Echo. David Pogue, der eine einflussreiche Technologie-Kolumne in der "New York Times" schreibt, kritisierte, das Gerät habe "weder Glanz noch Geschwindigkeit" des iPads. Der Technologie-Blog Gizmodo sieht den Neuling dagegen als ernsthaften Rivalen für das Apple-Tablet.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×