Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2014

09:02 Uhr

Leit-Artikel Galaxy Note Pro 12.2

Unterwegs surfen in XXL

VonChristof Kerkmann

Kommt es doch auf die Größe an? Ja – sagt Samsung: Der Konzern hat mit dem Pro Tab 12.2 ein Tablet im XXL-Format entwickelt. Darauf soll nicht nur Multimedia Spaß machen, sondern auch die Arbeit. Ein Ersatz fürs Laptop?

Groß genug für die Arbeit? Das Galaxy Note Pro 12.2 von Samsung. ap

Groß genug für die Arbeit? Das Galaxy Note Pro 12.2 von Samsung.

Notebook und Tablet-Computer sind wie Pickup-Truck und Roadster: Das eine dient als wenig glamouröses Arbeitsgerät, das andere als schickes Accessoire für die Freizeit. Beide haben ihre Berechtigung – aber austauschen lassen sie sich nur bedingt.

Samsung will die Grenze zwischen Arbeit und Vergnügen jedoch verwischen: Das neue Galaxy Note Pro 12.2 hat einen so großen Bildschirm, dass darauf nicht nur Filme voll zur Geltung kommen, Nutzer sollen auch bequem tippen oder mit mehreren Apps parallel arbeiten können. Ähnlich wie das Surface von Microsoft soll es also das Notebook ersetzen. Taugt das Crossover-Gerät für die Arbeit?

Nimmt man das Pro Tab in die Hand, fallen zwei Dinge auf: Einerseits die griffige Rückseite aus einem Lederimitat, andererseits der riesige Bildschirm. 12,2 Zoll misst er in der Diagonale, umgerechnet 31 Zentimeter.

Galaxy Note Pro 12.2 in Kürze

Was ist es?

Ein Tablet mit riesigem Bildschirm, das mit einigen Produktivitätsanwendungen ausgerüstet ist und so das Notebook ersetzen können soll.

Was verspricht die Werbung?

„Starke Unterhaltung und beflügelnde Produktivität.“

Was ist gelungen?

Der Bildschirm ist brillant, die von Samsung entwickelte Oberfläche erleichtert die Arbeit, ebenso der Stift.

Was ist nicht so gelungen?

Das Gerät ist nicht so handlich wie kleinere Tablets. Das Office-Paket von Microsoft läuft darauf nicht. Die Tasten auf dem Bildschirm sind kein Ersatz für eine echte Tastatur.

Was ist unter der Haube?

12,2-Zoll-Display mit 1.600 x 2.560 Pixeln Auflösung; Quadcore-Prozessor mit 2,3 Ghz; 3 Gigabyte Arbeitsspeicher, 32 Gigabyte Festplatte; gegen Aufpreis LTE; Betriebssystem: Android 4.4; Gewicht: 753 Gramm. Weitere Details bei Samsung.

Was kostet ist?

Mit WLAN ab rund 650 Euro (online), mit LTE ab rund 800 Euro (online)

Ist es empfehlenswert?

Als Tablet ist das Note Pro 12.2 auf jeden Fall empfehlenswert – zumindest wenn Geld keine Rolle spielt. Als Notebook-Ersatz taugt es nur bedingt.

Das Vergnügen kommt damit nicht zu kurz: Videos sehen darauf klasse aus, auch die digitale Tageszeitung kann man damit bequem lesen, im Netz surfen sowieso. Die Bildqualität ist hervorragend, sieht man leichten Schwächen bei Sonnenschein ab, und dank der üppigen Ausstattung mit Prozessorleistung und Speicher ruckelt nichts. Auch der groß dimensionierte Akku trägt zum Spaß bei: Er fasst mehr Strom als das iPad Air und hält bei normaler Nutzung mehrere Tage durch.

Die Größe hat allerdings einen Nachteil: Sie bringt gut 750 Gramm Gewicht mit sich. Für sein Format hat das Pro Tab keineswegs Übergewicht, aber auf Dauer liegt das Gerät doch etwas schwer in der Hand. Am besten legt man es ab, ob auf dem Schoß, der Couch oder einem Schreibtisch.

Zwischenfazit: Fürs Freizeitvergnügen eignet sich das Pro Tab bestens, auch dank den Apps aus dem Play Store von Google samt Video- und Musikangebot. Aber wie sieht es mit der Arbeit aus?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×