Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2005

11:43 Uhr

Marktanteil bei Sony Ericson im 4. Quartal konstant

Sony Ericson will stärker wachsen

Der Marktanteil von Sony Ericsson hat im vierten Quartal im Vergleich zum Vorquartal bei unverändert rund sieben Prozent gelegen. Vorsteuergewinn und Umsatz haben sich deutlich gesteigert, sind aber dabei hinter den Analystenerwartungen zurück geblieben.

HB STOCKHOLM. Für das Jahr 2005 wolle Sony Ericsson jedoch stärker wachsen als der Markt, teilte der Vize-Präsident des Unternehmens, Jan Wareby, am Dienstag mit. Für die gesamte Branche sehe er in diesem Jahr ein Wachstum von weniger als zehn Prozent, fügte Wareby hinzu. Er gehe davon aus, dass der weltweite Mobiltelefon-Absatz im vierten Quartal auf 175 Millionen Einheiten gestiegen sei.

Der Handyhersteller Sony Ericsson hat im vierten Quartal den Vorsteuergewinn und Umsatz deutlich gesteigert, ist aber dabei hinter den Analystenerwartungen zurück geblieben. Wie das Unternehmen am Dienstag in Stockholm mitteilte, wurde im letzten Viertel des Jahres 2004 ein Vorsteuergewinn von 140 Millionen Euro erwirtschaftet und damit das Ergebnis des Vorjahresquartals (46 Mio Euro) verdreifacht. Analysten hatten jedoch im Durchschnitt mit einer Steigerung auf 165 Millionen Euro gerechnet.

Der Umsatz stieg von 1,437 auf 2,005 Milliarden Euro. Auch hier hatten Analysten etwas mehr erwartet. Bei den Auslieferungen verzeichnete Sony Ericsson einen deutlichen Anstieg von 8 Millionen Einheiten im vierten Quartal 2003 auf 12,6 Millionen Stück.

Im Gesamtjahr schaffte das Joint Venture des schwedischen Telekommunikationsausrüsters Ericsson und der japanischen Sony damit vor Steuern die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Nach einem Vorsteuerverlust von 130 Millionen Euro im Jahr 2003 konnte der Konzern nun für 2004 ein Plus von 486 Millionen Euro präsentieren. Der Umsatz stieg von 4,67 auf 6,52 Milliarden Euro. Die Auslieferungen kletterten von 27,2 auf 42,3 Millionen Einheiten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×