Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2014

11:49 Uhr

Microsoft

Windows Phone 8.1 soll einen Sprachassistenten bekommen

Microsoft soll im Zuge des Updates auf Windows Phone 8.1 die Einführung eines sprachgesteuerten Assistenten planen. Die Funktionen erinnern stark an Apples Siri und Google Now.

Erinnert an Apples Siri: Der geplante Sprachassistent von Microsoft. The Verge

Erinnert an Apples Siri: Der geplante Sprachassistent von Microsoft.

DüsseldorfMicrosoft wird nach Informationen des Technik-Portals „The Verge“ mit dem Update auf Windows Phone 8.1 einen sprachgesteuerten Assistenten namens „Cortana“ anbieten. Damit könnte der Konzern zu Apple und Google aufschließen, die mit „Siri“ und „Google Now“ bereits entsprechende Funktionen bereitstellen.

Insider sollen gegenüber „The Verge“ die Funktionsweise des neuen mobilen Microsoft-Betriebssystems erläutert haben. Demnach soll „Cortana“ – der Name ist der Spieleserie „Halo“ entlehnt – künftig die Bing-Suche ersetzen und ähnlich wie Apples Siri in Form einer runden Animation die Nutzeranfragen mit einer weiblichen Stimme beantworten. Weitere Parallele zu Siri: Nutzer sollen bei Cortana Spitznamen setzen und Notizen anlegen können.

An Google Now erinnert die geplante Funktion, E-Mail-Inhalte wie Flugbuchungen um Wetter- und Routen-Informationen zu ergänzen. Auch sollen Geo-Informationen, Kontaktdaten, Erinnerungen und Bewegungsdaten von Cortana verarbeitet werden.

Während Microsoft den Namen „Cortana“ im Rahmen der Testperiode von Windows Phone 8.1 nutzt, ist es laut „The Verge“ noch nicht klar, ob in der endgültigen Version des Betriebssystems dieser Name beibehalten wird. Angeblich will Microsoft Cortana den Sprachassistenten bei der kommenden Entwicklerkonferenz Build vorstellen.

Von

anm

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×