Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2012

06:59 Uhr

Reaktionen

„Liebes neues iPhone 5: Ich will Dich!“

VonAxel Postinett, Nils Rüdel

Leichter, dünner, schneller: Apple hat mal wieder ein neues iPhone herausgebracht. In ersten Reaktionen loben einschlägige Blogs und Fachmagazine das Supertelefon. Nur eine Neuheit kommt gar nicht gut an. 

Groß und leicht

iPhone 5 vorgestellt

Groß und leicht: iPhone 5 vorgestellt

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

New York/San FranciscoDie gute Nachricht ist: Das neue iPhone 5 ist endlich raus. Die schlechte Nachricht ist: Apple-Fans auf der ganzen Welt halten jetzt bloß noch ein veraltetes Gerät in den Händen. Und sie haben erst einmal nichts mehr, worüber sie rätselraten können.

„Monate atemloser Spekulationen haben endlich ein Ende gefunden“, schreibt der Technologieblog Techcrunch halb enttäuscht, halb erleichtert.  Entsprechend „einschläfernd“ wiederum nennt der „Business Insider“ die aufwendige Vorstellung des neuen Geräts, weil „sämtliche Details schon vor Monaten durchgesickert waren“ .

Nachdem nun Apple-Chef Tim Cook am Mittwoch in San Francisco detailliert erklärt hat, wie das neue Gerät aussehen wird und was es kann, laufen die einschlägigen Fachmagazine, Blogs und Twitter über. Gelobt wird vor allem die neue Leichtigkeit des iPhones, der größere Bildschirm und das schnellere Internet, das fast überall funktionieren soll.

Oder, um es mit den Worten des Twitter-Nutzers Carlos Pena zu sagen: „Liebes neues iPhone 5: Ich will Dich!“

Etwas abgeklärter drücken sich sich Fachmagazine aus. „Der Gesamteindruck vom iPhone 5: Es ist ein weiteres iPhone. Nur länger. Und besser“, schreibt etwa „Wired“. Der Technologieblog Cnet lobt: „Wenn die Datengeschwindigkeit und die Batteriedauer ihre Versprechen halten, werden viele allein schon deshalb upgraden wollen“.

Teststrecke spezial zum iPhone 5: Solides Upgrade, genial verpackt

Teststrecke spezial zum iPhone 5

Solides Upgrade, genial verpackt

Mit dem iPhone 5 hat Apple erneut ein Meisterwerk im Design hingelegt. Aber bei der technischen Innovation fehlt der „Wow“-Faktor – ein erster Test der Eigenschaften des neuen Smartphones der Kalifornier.

Das neue Supertelefon, das ab 21. September auch in Deutschland erhältlich sein soll, ist mit 7,6 Millimetern knapp ein Fünftel dünner als das Vorgängermodell 4S und verfügt über einen größeren Bildschirm von vier Zoll – Platz für eine weitere Zeile Apps. Es unterstützt auch in Deutschland den schnellen Datenfunk LTE, mit dem Download-Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit pro Sekunde möglich sind – 100 Mal schneller als bei der einfachsten DSL-Leitung im Festnetz.

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

13.09.2012, 08:47 Uhr

Ich muss mich schon wirklich ueber solche Artikel wundern.

Ich finde es ist reichlich entaeuschend was Apple da praesentiert hat, eigentlich ein Frechheit das als iphone 5 anzubieten, wo sind denn die grossartigen Neuerungen?

Jetzt ist es genauso duenn und leicht wie ein Galaxy S2 es schon vor Jahren war. Echt toll.

Selbst vom Design sieht es aus wie das iphone 4, nur etwas laenger, von Innovation keine Spur.

Und die Sache mit dem neuen Stecker ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich Zubehoer fuer den alten Stecker gekauft haben.
War da nicht mal was dass man sich auf einen Steckernorm einigen wollte, damit man alle Geraete mit einem Adapter laden kann? Und nun praesentiert Apple wieder einen eigenen zu nichts kompatiblen Anschluss.

Jens

13.09.2012, 09:29 Uhr

Typische Reaktion. Wer die möglichkeit hatte das iPhone 5 in der Hand zu haben der bemerkt das das Design vielleicht ähnlich ist aber nicht gleich.

Und zum Glaxy S2... Ein plastik Gehäuse.
Tiefe: 8,49mm
iPhone Tiefe: 7,6mm

Also genauso ist nicht nur gelogen sondern schon fast lustig wenn man das nötige Verständniss dafür hat, wie komplex es ist ein Metall Gehäuse so zu fräsen und darüberhinaus die Technik darin zu verbauen.

Jeder Darf seine Meinung habe aber bitte fundierte fakten nennen.
Quellen: Apple sowie Samsung

zucchini

13.09.2012, 10:04 Uhr

Also ich weiß nicht wo bei dem Gerät die Innovation bzw.
der aha-Effekt sein sollen.Ist das alte 4s bloß größer,schmaler und eventuell noch LTE erwähnenswert.
Das war es dann auch schon.Allerdings ist LTE ein Samsung-Patent und das dürfte Probleme geben.Wer nun meint sich so ein Teil für 700 euro oder mehr kaufen zu müssen soll es tun.Ich bestimmt nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×