Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2011

10:27 Uhr

Runderneuerung

Neue Details zu iPad 2 und iPhone 5

VonAxel Postinett

Apple setzt bei den runderneuerten Versionen von iPad und iPhone auf Chips von Qualcomm statt wie bisher von Infineon. Außerdem soll das iPad 2 einen Slot für anbieten, um den Speicher günstig übe SD-Karten aufrüsten zu können.

Apples iPad soll in Version 2 ein SD-Karten-Slot erhalten, berichtet Engadget. DAPD

Apples iPad soll in Version 2 ein SD-Karten-Slot erhalten, berichtet Engadget.

SAN FRANCISCO. Die Gerüchteküche läuft wieder rund im Silicon Valley. Der Technik-Blog Engadget berichtet, dass die kommenden Versionen der Apple-Topseller statt eines Infineon-Chipsatzes einen vom Qualcomm erhalten werden. Das hätten in der Vergangenheit gut informierte Personen dem Blog berichtet, so Engadget. Damit würden die Geräte sowohl in AT&Ts Mobilfunknetz (GSM) als auch in dem von Wettbewerber Verizon (CDMA) funktionieren. Apple müsste dann nur noch eine Version von iPhone 5 und iPad 2 für den US-Markt bauen, was die Kosten senken würde.

Völlig überraschend wäre allerdings der Slot für SD-Speicherkarten, den die Quellen von Engadget für das kommende iPad 2 ausgemacht haben wollen. Es wäre ein Eingeständnis an die Konkurrenz, die praktisch unisono eine Speichererweiterung anbiete. Den bereits seit Wochen von vielen spekulierte integrierte USB-Anschluss für das iPad 2 vermisst Engadget allerdings. Andere Gerüchte, wie hochauflösender Bildschirm, zweite Kamera oder geringeres Gewicht, kursieren bereits seit Wochen im Web.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×