Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Smarte Technik und Nützliches

Gadgets und Geschenke für den Gabentisch

VonCarina Kontio

Sie suchen noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für Freunde, Familie oder Kollegen? Dann werden Sie vielleicht in unserer Übersicht fündig – für kaffeesüchtige Running-Freaks, Sound-Spezialisten und Weltenbummler.

  • zurück
  • 1 von 29
  • vor
Gerade erst frisch auf der IFA in Berlin vorgestellt: Beyerdynamics kabelloser Kopfhörer Aventho. Besonders daran ist die integrierte Klang-Personalisierung, die der Heilbronner Hersteller in Zusammenarbeit mit dem Berliner Hörtechnologie-Startup Mimi Hearing Technologies entwickelt hat. Damit wird der Kopfhörer so etwas wie die Brille fürs Ohr und liefert sozusagen einen an das individuelle Hörvermögen angepassten Sound. Preis: 449 Euro. Wir werden das Gadget demnächst für Sie testen. (Foto: Beyerdynamic)

Aventho wireless

Gerade erst frisch auf der IFA in Berlin vorgestellt: Beyerdynamics kabelloser Kopfhörer Aventho. Besonders daran ist die integrierte Klang-Personalisierung, die der Heilbronner Hersteller in Zusammenarbeit mit dem Berliner Hörtechnologie-Startup Mimi Hearing Technologies entwickelt hat. Damit wird der Kopfhörer so etwas wie die Brille fürs Ohr und liefert sozusagen einen an das individuelle Hörvermögen angepassten Sound. Preis: 449 Euro. Wir werden das Gadget demnächst für Sie testen.
(Foto: Beyerdynamic)

Die Tage sind wieder merklich kürzer, draußen ist es kalt und nass: Ganz klar, das ist kein ideales Rad-Wetter. Die bessere Option für viele Radfahrer ist häufig ein Rollentrainer – und der muss nicht langweilig sein, wie der Hersteller Bkool beweist. Der „Smart Pro 2“ gehört zu den intelligenten Rollen, die nicht nur Steigungen bis zu 20 Prozent (bis zu 1.200 Watt) simulieren können, sondern dem Nutzer auch noch spektakuläre 3D-Routen und reale Videos von Strecken in der ganzen Welt bieten, auf denen sie sich interaktiv mit anderen Fahrern messen können (u.a. kompatibel mit Garmin und Strava). Preis: 547 Euro. (Foto: bkool.com)

Rollentraining gegen Langeweile

Die Tage sind wieder merklich kürzer, draußen ist es kalt und nass: Ganz klar, das ist kein ideales Rad-Wetter. Die bessere Option für viele Radfahrer ist häufig ein Rollentrainer – und der muss nicht langweilig sein, wie der Hersteller Bkool beweist. Der „Smart Pro 2“ gehört zu den intelligenten Rollen, die nicht nur Steigungen bis zu 20 Prozent (bis zu 1.200 Watt) simulieren können, sondern dem Nutzer auch noch spektakuläre 3D-Routen und reale Videos von Strecken in der ganzen Welt bieten, auf denen sie sich interaktiv mit anderen Fahrern messen können (u.a. kompatibel mit Garmin und Strava). Preis: 547 Euro.

(Foto: bkool.com)

Mit dem Edge 1030 liefert der Navi-Experte Garmin einen absolut würdigen Nachfolger des populären 1000er GPS-Fahrradcomputers. Das Gerät überzeugt vor allem mit einem großen Display, das sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung optimal ablesen lässt, einer extrem langen Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden und mit einer Navigation, die sogar beim Wandern genutzt werden kann. Wir haben den neuen Edge, der Radfahrer sogar vor gefährlichen Kurven warnen kann, aktuell hier auf dem Tisch liegen und werden in Kürze ausführlich darüber berichten. Preis: 599,99 Euro. (Foto: Garmin)

Garmin Edge 1030

Mit dem Edge 1030 liefert der Navi-Experte Garmin einen absolut würdigen Nachfolger des populären 1000er GPS-Fahrradcomputers. Das Gerät überzeugt vor allem mit einem großen Display, das sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung optimal ablesen lässt, einer extrem langen Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden und mit einer Navigation, die sogar beim Wandern genutzt werden kann. Wir haben den neuen Edge, der Radfahrer sogar vor gefährlichen Kurven warnen kann, aktuell hier auf dem Tisch liegen und werden in Kürze ausführlich darüber berichten. Preis: 599,99 Euro.
(Foto: Garmin)

Ein 2-Terrabyte-Server, der aussieht wie ein durchgestyltes Luxus-Objekt: das ist Homie. Was das Gerät des Herstellers Datamate kann? Damit installieren Sie zu Hause eine eigene  Private-Cloud und bleiben so Herrscher über Ihre Daten. Darüber hinaus kann das Gerät auch zur Multimedia-Zentrale werden, über die sich Filme, Fotos und Musik im Heimnetzwerk streamen lassen. Mit Benutzerfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Design will Datamate vor allem bei IT-Laien punkten. Preis: 999 Euro. (Foto: Datamate)

Hightech in Vollholz

Ein 2-Terrabyte-Server, der aussieht wie ein durchgestyltes Luxus-Objekt: das ist Homie. Was das Gerät des Herstellers Datamate kann? Damit installieren Sie zu Hause eine eigene Private-Cloud und bleiben so Herrscher über Ihre Daten. Darüber hinaus kann das Gerät auch zur Multimedia-Zentrale werden, über die sich Filme, Fotos und Musik im Heimnetzwerk streamen lassen. Mit Benutzerfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Design will Datamate vor allem bei IT-Laien punkten. Preis: 999 Euro.
(Foto: Datamate)

Ein Gadget für moderne Weltenbummler: das ist Skyroam Solis, ein mobiler 4G-LTE-Hotspot der gleichzeitig auch als Powerbank (6.000 mAh) für schlappe Smartphone-Akkus dient. Da Roaming innerhalb der EU inzwischen nichts mehr kostet, macht das Gerät natürlich eher für Menschen Sinn, die überall sonst auf der Welt unterwegs sind. Denn vor allem für Geschäftsreisende bleibt mobiles Telefonieren und Surfen außerhalb der EU teuer. Mit diesem smarten Hub kostet ein Tagespass weniger als 10 Euro pro Tag und man kann gleichzeitig mit bis zu fünf Geräten über den Hotspot im mobilen Internet surfen. Preis:  154,99 Euro. (Foto: Skyroam)

Wifi aus der Hostentasche

Ein Gadget für moderne Weltenbummler: das ist Skyroam Solis, ein mobiler 4G-LTE-Hotspot der gleichzeitig auch als Powerbank (6.000 mAh) für schlappe Smartphone-Akkus dient. Da Roaming innerhalb der EU inzwischen nichts mehr kostet, macht das Gerät natürlich eher für Menschen Sinn, die überall sonst auf der Welt unterwegs sind. Denn vor allem für Geschäftsreisende bleibt mobiles Telefonieren und Surfen außerhalb der EU teuer. Mit diesem smarten Hub kostet ein Tagespass weniger als 10 Euro pro Tag und man kann gleichzeitig mit bis zu fünf Geräten über den Hotspot im mobilen Internet surfen. Preis: 154,99 Euro.
(Foto: Skyroam)

Die neue Vivomove HR aus dem Hause Garmin vereint die Funktionen eines smarten Fitness-Trackers mit dem Design einer klassischen Analoguhr. Dazu gehören unter anderem integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Connected Features, sowie Fitness- und Stresslevelmessung. Ein unter dem Ziffernblatt ist ein OLED-Touchdisplay verbaut, das nur sichtbar wird, wenn es benötigt wird. Wetterdaten, Musiksteuerung, Find my Phone und weitere Features zählen ebenfalls zu den Genen der Uhr, die es in insgesamt vier Farbvarianten im Handel gibt. Preis: ab 199,99 Euro. (Foto: Garmin)

Garmin Vivomove HR

Die neue Vivomove HR aus dem Hause Garmin vereint die Funktionen eines smarten Fitness-Trackers mit dem Design einer klassischen Analoguhr. Dazu gehören unter anderem integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Connected Features, sowie Fitness- und Stresslevelmessung. Ein unter dem Ziffernblatt ist ein OLED-Touchdisplay verbaut, das nur sichtbar wird, wenn es benötigt wird. Wetterdaten, Musiksteuerung, Find my Phone und weitere Features zählen ebenfalls zu den Genen der Uhr, die es in insgesamt vier Farbvarianten im Handel gibt. Preis: ab 199,99 Euro.

(Foto: Garmin)

Mit diesem Gadget zünden Sie den Koffein-Turbo auch im Auto. Der Handpresso kocht, angesteckt an den Zigarettenanzünder, frischen Espresso. Preis: 159 Euro. Für Sie haben wie das Gerät ausführlich getestet (hier lesen).(Foto: Handpresso.de)

Handpresso

Mit diesem Gadget zünden Sie den Koffein-Turbo auch im Auto. Der Handpresso kocht, angesteckt an den Zigarettenanzünder, frischen Espresso. Preis: 159 Euro. Für Sie haben wie das Gerät ausführlich getestet (hier lesen).

(Foto: Handpresso.de)

Wo bleibt sie nur, die Zeit? Die Firma Timeular will bei der Beantwortung dieser Frage helfen, zumindest im Job: Das Gerät Zei erleichtert die Erfassung. Jede Seite des Polygons wird einem Projekt oder einer Tätigkeit zugewiesen. Nutzer können im Handumdrehen die Erfassung starten – die Statistik erstellt die Software automatisch. Preis: derzeit 115 Euro auf der Website der Firma. Lesen Sie auch unseren ausführlichen Produkttest zu Zei (hier). Timeular

Smarte Zeiterfassung

Wo bleibt sie nur, die Zeit? Die Firma Timeular will bei der Beantwortung dieser Frage helfen, zumindest im Job: Das Gerät Zei erleichtert die Erfassung. Jede Seite des Polygons wird einem Projekt oder einer Tätigkeit zugewiesen. Nutzer können im Handumdrehen die Erfassung starten – die Statistik erstellt die Software automatisch. Preis: derzeit 115 Euro auf der Website der Firma. Lesen Sie auch unseren ausführlichen Produkttest zu Zei (hier).

Bild: Timeular

Der Schweizer Uhrmacher Erwin Meier hat einen Nespresso-Klon erfunden, mit dem man nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch 500 Euro im Jahr sparen kann. Kürzlich hat der Gründer von Mycoffeestar eine neue Kapsel kreiert, die sich in drei Teile auseinandernehmen und ohne teure Versandkosten in einem Briefumschlag verschicken lässt. „Die Konstruktion aus drei Teilen lässt sich ökologisch sechs mal billiger versenden“, erzählt Erwin Meier. Dieser Kniff hat seiner Erfindung den Red Dot Design Award 2015 eingebracht. Preis: 37,90 Euro.

Öko-Kapsel

Der Schweizer Uhrmacher Erwin Meier hat einen Nespresso-Klon erfunden, mit dem man nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch 500 Euro im Jahr sparen kann. Kürzlich hat der Gründer von Mycoffeestar eine neue Kapsel kreiert, die sich in drei Teile auseinandernehmen und ohne teure Versandkosten in einem Briefumschlag verschicken lässt. „Die Konstruktion aus drei Teilen lässt sich ökologisch sechs mal billiger versenden“, erzählt Erwin Meier. Dieser Kniff hat seiner Erfindung den Red Dot Design Award 2015 eingebracht. Preis: 37,90 Euro.

Testen, filtern, trinken: Ecomo schafft Abhilfe bei schlechter Wasserqualität. Die Flasche aus rostfreiem Stahl prüft nicht nur die Qualität, sondern reinigt bei Bedarf auch noch das Wasser von Pestiziden, Bakterien und den meisten Schwermetallen. Zusätzlich  bietet der Hersteller eine App, mit der sich das Wasserbedürfnis des Körpers überwachen lässt. Preis: ab 139 Dollar. (Foto: ecomo.io)

Ecomo

Testen, filtern, trinken: Ecomo schafft Abhilfe bei schlechter Wasserqualität. Die Flasche aus rostfreiem Stahl prüft nicht nur die Qualität, sondern reinigt bei Bedarf auch noch das Wasser von Pestiziden, Bakterien und den meisten Schwermetallen. Zusätzlich bietet der Hersteller eine App, mit der sich das Wasserbedürfnis des Körpers überwachen lässt. Preis: ab 139 Dollar.

(Foto: ecomo.io)

Was klingt wie ein Märchen, ist bereits Realität: ein Mini-Drucker, kaum größer als Ihr Smartphone. Ausgedacht haben sich das die Macher von Zutalab. Ihr Mini Mobile Robotic Printer ist optimal für alle, die ihre Arbeit gerne von unterwegs erledigen. Wie das funktioniert? Das Gadget kann, wie der Druckkopf in einem dieser klobigen, großen Drucker, auf dem Papier rumrollen und es - ganz gleich ob Din-A3 oder Briefumschläge, nach den Informationen, die ihm von einem Zweitgerät über Bluetooth oder W-Lan übermittelt werden, bedrucken. So schafft er in einer Stunde gut 100 Din-A4-Seiten - stark! Preis im Vorverkauf: 299 Dollar. (Foto: Zutalab.com)

Zutalabs Mini-Drucker

Was klingt wie ein Märchen, ist bereits Realität: ein Mini-Drucker, kaum größer als Ihr Smartphone. Ausgedacht haben sich das die Macher von Zutalab. Ihr Mini Mobile Robotic Printer ist optimal für alle, die ihre Arbeit gerne von unterwegs erledigen. Wie das funktioniert? Das Gadget kann, wie der Druckkopf in einem dieser klobigen, großen Drucker, auf dem Papier rumrollen und es - ganz gleich ob Din-A3 oder Briefumschläge, nach den Informationen, die ihm von einem Zweitgerät über Bluetooth oder W-Lan übermittelt werden, bedrucken. So schafft er in einer Stunde gut 100 Din-A4-Seiten - stark! Preis im Vorverkauf: 299 Dollar.
(Foto: Zutalab.com)

Licht statt Papier: Der Sonys Xperia Touch verwandelt den Tisch oder Ihre Wohnzimmerwand in einen smarten Touch-Screen. Ausgestattet ist das Gadget, das sich per W-Lan mit Tablet oder Smartphone verbinden lässt, mit dem Adroid-Betriebssystem. Per Fingergeste lassen sich auch Bildergalerien wie diese hier durchblättern und Videos abspielen. Preis: 1.499 Euro. (Foto: Sony)

Sony Xperia Touch

Licht statt Papier: Der Sonys Xperia Touch verwandelt den Tisch oder Ihre Wohnzimmerwand in einen smarten Touch-Screen. Ausgestattet ist das Gadget, das sich per W-Lan mit Tablet oder Smartphone verbinden lässt, mit dem Adroid-Betriebssystem. Per Fingergeste lassen sich auch Bildergalerien wie diese hier durchblättern und Videos abspielen. Preis: 1.499 Euro.
(Foto: Sony)

Das Smartphone als Kino zum Mitnehmen: Dieser Projektor von Luckies vergrößert das Bild um das Zehnfache. Einen Lautsprecher hat das Gestell nicht, aber eine Aussparung, die den Klang des Gerätes nach außen dringen lässt. Der Bausatz aus Pappe kostet rund 25 Euro, zum Beispiel bei radbag.de. radbag.de

Smartphone-Projektor zum Mitnehmen

Das Smartphone als Kino zum Mitnehmen: Dieser Projektor von Luckies vergrößert das Bild um das Zehnfache. Einen Lautsprecher hat das Gestell nicht, aber eine Aussparung, die den Klang des Gerätes nach außen dringen lässt. Der Bausatz aus Pappe kostet rund 25 Euro, zum Beispiel bei radbag.de.

Bild: radbag.de

Ein Tracker für Körper und Geist. Bei der Gesundheit kommt es auf mehr als die Zahl der gegangenen Schritte an. Spire bietet durch die Überwachung von Atemmustern Einsichten, wie wir entspannt oder konzentriert sein und Bestleistungen erbringen können. Wie das funktioniert? Das kleine Gadget, das an den Hosenbund oder zwischen den BH gesteckt wird, misst die Atmung und gibt Feedback für konzentrierte und tiefe Atemzüge. Preis: rund 135 Euro. (Foto: Spire.io)

Spire

Ein Tracker für Körper und Geist. Bei der Gesundheit kommt es auf mehr als die Zahl der gegangenen Schritte an. Spire bietet durch die Überwachung von Atemmustern Einsichten, wie wir entspannt oder konzentriert sein und Bestleistungen erbringen können. Wie das funktioniert? Das kleine Gadget, das an den Hosenbund oder zwischen den BH gesteckt wird, misst die Atmung und gibt Feedback für konzentrierte und tiefe Atemzüge. Preis: rund 135 Euro.

(Foto: Spire.io)

Diese stylischen Kopfhörer von Bose sind gleich aus zwei Gründen besonders praktisch. Erstens: Es gibt keine lästigen Kabel, denn das Gadget ist Wireless und lässt sich ganz einfach per Bluetooth mit dem Smarthphone oder Ihrem Tablet verbinden. Zweitens: Sie können per Knopfdruck selbst bestimmen, wie viel Sie von den Umgebungsgeräuschen wahrnehmen möchten; beispielsweise wenn Sie auf Ihren Flug warten! Dann passen Sie die Lärmreduzierung so an, dass Sie den Aufruf zum Boarding hören können. Der Klang ist - wie man das bei Bose nicht anders erwarten kann - spitzenmäßig. Lesen Sie hier einen ausführen Test dazu von uns. Preis: 299,99 Euro. (Foto: Bose)

Bose QuietControl 30

Diese stylischen Kopfhörer von Bose sind gleich aus zwei Gründen besonders praktisch. Erstens: Es gibt keine lästigen Kabel, denn das Gadget ist Wireless und lässt sich ganz einfach per Bluetooth mit dem Smarthphone oder Ihrem Tablet verbinden. Zweitens: Sie können per Knopfdruck selbst bestimmen, wie viel Sie von den Umgebungsgeräuschen wahrnehmen möchten; beispielsweise wenn Sie auf Ihren Flug warten! Dann passen Sie die Lärmreduzierung so an, dass Sie den Aufruf zum Boarding hören können. Der Klang ist - wie man das bei Bose nicht anders erwarten kann - spitzenmäßig. Lesen Sie hier einen ausführen Test dazu von uns. Preis: 299,99 Euro.
(Foto: Bose)

Film ab! Dieser (Fisheye-)Objektivaufsatz für das Smartphone ermöglicht echte 360-Grad-Videos und Fotos in hoher Auflösung. So lässt sich schnell mal ein Reisevideo im eigenen Blog posten - sorgt mit Sicherheit für Abwechslung und offen stehende Münder bei den Zuschauern. Denn eine Auflösung von 3040x1520 Pixeln und 30fps sorgt für gestochen scharfe Resultate. Einziger Nachteil: Ihre mehrere Kilo schwere Ausrüstung mit Wechselobjektiven, Stativen, Filtern oder Blitzanlage ist damit eigentlich überflüssig... Preis: 238,90 Euro. (Foto: Hardwrk.com)

Insta360 Nano

Film ab! Dieser (Fisheye-)Objektivaufsatz für das Smartphone ermöglicht echte 360-Grad-Videos und Fotos in hoher Auflösung. So lässt sich schnell mal ein Reisevideo im eigenen Blog posten - sorgt mit Sicherheit für Abwechslung und offen stehende Münder bei den Zuschauern. Denn eine Auflösung von 3040x1520 Pixeln und 30fps sorgt für gestochen scharfe Resultate. Einziger Nachteil: Ihre mehrere Kilo schwere Ausrüstung mit Wechselobjektiven, Stativen, Filtern oder Blitzanlage ist damit eigentlich überflüssig... Preis: 238,90 Euro.

(Foto: Hardwrk.com)

Apropos Action: Wenn Sie ein absolut stilsicheres Offline-Gadget suchen, mit dem Sie sich zuverlässig vor Regen und Auskühlung schützen können, dann sind Sie bei Gore an der richtigen Adresse. Diese Laufjacke kommt ohne Imprägnierung aus und ist so leicht und atmungsaktiv wie noch nie. Gore bezeichnet das Material, hinter dem sich eine sogenannte Shakedry-Technologie verbirgt, selbst als revolutionär und wer einmal reingeschlüpft ist in den wirklich hauchdünnen Fummel, glaubt Gore aufs Wort. Denn wenn es einmal wieder wie aus Kübeln regnet, perlt das Wasser von der Oberfläche einfach ab und ein kurzes Schütteln genügt, um die Jacke zu trocknen. Preis: 300,00 Euro. (Foto: Gore)

Gore One Shake-Dry Running-Jacke

Apropos Action: Wenn Sie ein absolut stilsicheres Offline-Gadget suchen, mit dem Sie sich zuverlässig vor Regen und Auskühlung schützen können, dann sind Sie bei Gore an der richtigen Adresse. Diese Laufjacke kommt ohne Imprägnierung aus und ist so leicht und atmungsaktiv wie noch nie. Gore bezeichnet das Material, hinter dem sich eine sogenannte Shakedry-Technologie verbirgt, selbst als revolutionär und wer einmal reingeschlüpft ist in den wirklich hauchdünnen Fummel, glaubt Gore aufs Wort. Denn wenn es einmal wieder wie aus Kübeln regnet, perlt das Wasser von der Oberfläche einfach ab und ein kurzes Schütteln genügt, um die Jacke zu trocknen. Preis: 300,00 Euro.

(Foto: Gore)

Zugegeben: 300 Euro, das ist schon eine Stange Geld. Minimales Gewicht und maximale Performance gibt es auch für einen kleineren Geldbeutel. Das junge Kölner Start-up Ryzon hat beispielsweise eine stylische und hochwertige Laufjacke mit aufwendig geklebten Nähten kreiert, die bei Wind und Regen optimalen Schutz bietet und dabei angenehm auf der Haut liegt. Und: Durch die sogenannte „Coldblack-Technologie“ bleiben Sie auch bei direkter Sonneneinstrahlung perfekt temperiert. Preis: 169,00 Euro. (Foto: Ryzon.net)

Ryzon Phantom Micro-Jacket

Zugegeben: 300 Euro, das ist schon eine Stange Geld. Minimales Gewicht und maximale Performance gibt es auch für einen kleineren Geldbeutel. Das junge Kölner Start-up Ryzon hat beispielsweise eine stylische und hochwertige Laufjacke mit aufwendig geklebten Nähten kreiert, die bei Wind und Regen optimalen Schutz bietet und dabei angenehm auf der Haut liegt. Und: Durch die sogenannte „Coldblack-Technologie“ bleiben Sie auch bei direkter Sonneneinstrahlung perfekt temperiert. Preis: 169,00 Euro.
(Foto: Ryzon.net)

Die passenden Rennschlappen dazu kommen aus der Schweiz. Erst kürzlich hat der Cloudflow des Start-ups On Running den Laufschuhtest von Test-Bild gewonnen. Der Testsieger ist ein extrem leichter Schuh, auch weil seine Sohle aus nur drei Komponenten gefertigt ist. Trotzdem gibt der Schuh extrem viel Halt bei gleichzeitiger Flexibilität. Preis: 150 Euro. (Foto: On Running)

On Cloudflow

Die passenden Rennschlappen dazu kommen aus der Schweiz. Erst kürzlich hat der Cloudflow des Start-ups On Running den Laufschuhtest von Test-Bild gewonnen. Der Testsieger ist ein extrem leichter Schuh, auch weil seine Sohle aus nur drei Komponenten gefertigt ist. Trotzdem gibt der Schuh extrem viel Halt bei gleichzeitiger Flexibilität. Preis: 150 Euro.

(Foto: On Running)

Sie finden Laufen doof? Na dann ab aufs Rad, denn die Zukunft des Radfahrens ist da. Die Macher von Cobi sind davon überzeugt, dass jedes Rad mit einer mobilen Technologie ausgestattet sein sollte und haben ein System entwickelt, mit dem Sie auch auf dem Rad alles im Blick haben: Freunde, Fitness, Licht, Musik und Navigation. Kompatibel mit fast allen Rädern und E-Bikes. Preis: ab 249 Euro. Das Gadget haben wir kürzlich hier für Sie ausführlich getestet. Ende November wurde das Start-up von Bosch eBike Systems übernommen. (Foto: Cobi)

Cobi

Sie finden Laufen doof? Na dann ab aufs Rad, denn die Zukunft des Radfahrens ist da. Die Macher von Cobi sind davon überzeugt, dass jedes Rad mit einer mobilen Technologie ausgestattet sein sollte und haben ein System entwickelt, mit dem Sie auch auf dem Rad alles im Blick haben: Freunde, Fitness, Licht, Musik und Navigation. Kompatibel mit fast allen Rädern und E-Bikes. Preis: ab 249 Euro. Das Gadget haben wir kürzlich hier für Sie ausführlich getestet. Ende November wurde das Start-up von Bosch eBike Systems übernommen.

(Foto: Cobi)

Wer seine Outdoor-Aktivitäten jetzt noch tracken und auswerten möchte, der ist mit Garmins brandneuer Multisportuhr Fenix 5S bestens bedient. Die kann sogar Ihr verlorenes Telefon wieder finden! Das High-End-Gadget ist so vielfältig, dass wir hier gar nicht alle Funktionen aufschreiben können. Wir haben de Fenix 5S aber gerade ausführlich für Sie getestet ( lesen Sie das Ergebnis hier). Preis: 599,99 Euro.

Garmin Fenix 5S

Wer seine Outdoor-Aktivitäten jetzt noch tracken und auswerten möchte, der ist mit Garmins brandneuer Multisportuhr Fenix 5S bestens bedient. Die kann sogar Ihr verlorenes Telefon wieder finden! Das High-End-Gadget ist so vielfältig, dass wir hier gar nicht alle Funktionen aufschreiben können. Wir haben de Fenix 5S aber gerade ausführlich für Sie getestet (lesen Sie das Ergebnis hier). Preis: 599,99 Euro.

Links die Suunto Spartan Sport Wrist HR, rechts der Nachfolger von Polars erfolgreicher M400-Laufuhr, der M430. Wir haben beide smarte GPS-Sportuhren kürzlich ausführlich unter die Lupe genommen ( hier lesen). Die Preise: für den M430 müssen Sie 229,95 Euro auf den Tisch legen, für den Suunto-Boliden 499,00 Euro in der Klassik-Version (für den Test haben wir das Gadget in der Sonder-Edition "Forest" bekommen, die 549,00 Euro kostet). Carina Kontio

Zwei schöne Alternativen zu Garmin

Links die Suunto Spartan Sport Wrist HR, rechts der Nachfolger von Polars erfolgreicher M400-Laufuhr, der M430. Wir haben beide smarte GPS-Sportuhren kürzlich ausführlich unter die Lupe genommen (hier lesen). Die Preise: für den M430 müssen Sie 229,95 Euro auf den Tisch legen, für den Suunto-Boliden 499,00 Euro in der Klassik-Version (für den Test haben wir das Gadget in der Sonder-Edition "Forest" bekommen, die 549,00 Euro kostet).

Bild: Carina Kontio

Sie lieben das Schwimmen? Dann interessiert Sie vielleicht diese Innovation, die aus Hongkong kommt und sich vor allem an Schwimmer und Triathleten richtet. Per GPS zählt das Gadget Marlin die zurückgelegte Schwimmstrecke, zeigt sie anschließend zur Trainingsanalyse in einer App an und kann schon während des Schwimmens akkustische Trainingshinweise an den Sportler abgeben. So lässt sich beispielsweise vorab festlegen, welche Strecke in einem See zurückgelegt werden soll. Kommt der Schwimmer von seinem Kurs ab, ertönt eine Stimme, die korrigierende Hinweise gibt. Preis: 150 Dollar. Nächstes Highlight soll ein kleines Gerät (Seal rechts über dem Kugelschreiber) sein, das an der Hand befestigt wird und sowohl den Druck auf der Handfläche im Wasser misst als auch anzeigt, wie sich der Arm im Wasser bewegt - für Schwimmer verbirgt sich hier der Heilige Gral.

Marlin Platysens

Sie lieben das Schwimmen? Dann interessiert Sie vielleicht diese Innovation, die aus Hongkong kommt und sich vor allem an Schwimmer und Triathleten richtet. Per GPS zählt das Gadget Marlin die zurückgelegte Schwimmstrecke, zeigt sie anschließend zur Trainingsanalyse in einer App an und kann schon während des Schwimmens akkustische Trainingshinweise an den Sportler abgeben. So lässt sich beispielsweise vorab festlegen, welche Strecke in einem See zurückgelegt werden soll. Kommt der Schwimmer von seinem Kurs ab, ertönt eine Stimme, die korrigierende Hinweise gibt. Preis: 150 Dollar.

Nächstes Highlight soll ein kleines Gerät (Seal rechts über dem Kugelschreiber) sein, das an der Hand befestigt wird und sowohl den Druck auf der Handfläche im Wasser misst als auch anzeigt, wie sich der Arm im Wasser bewegt - für Schwimmer verbirgt sich hier der Heilige Gral.

Passend zum Thema Fahrrad noch ein leichtes, flexibles und schnitt- und feuerfestes Bikeschloss aus Hightech-Fasern - mit der gleichen Sicherheit wie Stahl. Das Schloss mit Security Level 2/3 wiegt unter 500 Gramm. Das Tex-Lock gibt es in verschiedenen Designs und Komponenten, passend zum Style jedes Radfreundes. Hinter dem Leipziger Start-up stecken die Gründerinnen Katja Käseberg, Alexandra Baum und Suse Brand, die nicht das Rad, sondern dessen Schloss neu erfinden wollen. Preis:  ab 89 Euro  im Vorverkauf.

Tex-Lock

Passend zum Thema Fahrrad noch ein leichtes, flexibles und schnitt- und feuerfestes Bikeschloss aus Hightech-Fasern - mit der gleichen Sicherheit wie Stahl. Das Schloss mit Security Level 2/3 wiegt unter 500 Gramm. Das Tex-Lock gibt es in verschiedenen Designs und Komponenten, passend zum Style jedes Radfreundes. Hinter dem Leipziger Start-up stecken die Gründerinnen Katja Käseberg, Alexandra Baum und Suse Brand, die nicht das Rad, sondern dessen Schloss neu erfinden wollen. Preis: ab 89 Euro im Vorverkauf.

Sehen und gesehen werden: Mit diesem Blinker zeigen Fahrradfahrer deutlich, wohin sei fahren wollen – gerade in der dunklen Jahreszeit ist das sinnvoll. Bedient wird das Gerät mit einer Fernsteuerung am Lenker. Preis: rund 40 Euro (ohne Batterien). radbag.de

Blinker am Fahrrad

Sehen und gesehen werden: Mit diesem Blinker zeigen Fahrradfahrer deutlich, wohin sei fahren wollen – gerade in der dunklen Jahreszeit ist das sinnvoll. Bedient wird das Gerät mit einer Fernsteuerung am Lenker. Preis: rund 40 Euro (ohne Batterien).

Bild: radbag.de

Schluss mit Verspannungen! Das hat sich die kalifornische Firma Alignmed mit ihrer High-Tech-Bekleidung auf die Fahnen geschrieben, die in Europa über das dänische Unternehmen Anodyne vertrieben wird. Das Werbeversprechen: „Die Kleidung ist von kinesiologischem Tape inspiriert, wie es von Physiotherapeuten verwendet wird, um die Muskelfunktion zu korrigieren, den Blutkreislauf anzukurbeln, Schmerzen und Verspannungen zu reduzieren und zu lindern.“ Wir haben das Gadget kürzlich ausführlich getestet ( hier lesen). Preis: 109 Euro.

Anodyne Posture Shirt 2.0

Schluss mit Verspannungen! Das hat sich die kalifornische Firma Alignmed mit ihrer High-Tech-Bekleidung auf die Fahnen geschrieben, die in Europa über das dänische Unternehmen Anodyne vertrieben wird. Das Werbeversprechen: „Die Kleidung ist von kinesiologischem Tape inspiriert, wie es von Physiotherapeuten verwendet wird, um die Muskelfunktion zu korrigieren, den Blutkreislauf anzukurbeln, Schmerzen und Verspannungen zu reduzieren und zu lindern.“ Wir haben das Gadget kürzlich ausführlich getestet (hier lesen). Preis: 109 Euro.

Die Phantom Training Mask ist ein Atemwiderstandsgerät, das die Ausdauer des Sportlers und die generelle Leistungsfähigkeit erhöht. Wie das funktioniert? Wie jeden anderen Muskel auch lässt sich die Atemmuskulatur trainieren, um ihre Leistung zu steigern. Die Phantom-Maske funktioniert wie eine Hantel für unser Zwerchfell und Zwischenrippenmuskulatur. Sieht schräg aus, aber Leistungssportler schwören darauf. Preis: ab 99 Euro.

Phantom Athletics Training Mask

Die Phantom Training Mask ist ein Atemwiderstandsgerät, das die Ausdauer des Sportlers und die generelle Leistungsfähigkeit erhöht. Wie das funktioniert? Wie jeden anderen Muskel auch lässt sich die Atemmuskulatur trainieren, um ihre Leistung zu steigern. Die Phantom-Maske funktioniert wie eine Hantel für unser Zwerchfell und Zwischenrippenmuskulatur. Sieht schräg aus, aber Leistungssportler schwören darauf. Preis: ab 99 Euro.

Bei all dem digitalen Schnickschnack möchten wir Ihnen auch noch ein Buch ans Herz legen, das Fitness- und Mentalcoach Mark Maslow gerade veröffentlicht hat. Sein Geheimnis: ultimative Übungen kombiniert mit einem State-of-the-Art-Ernährungskonzept (es gibt viele leckere Rezepte in dem Buch) und einer gehörigen Portion Motivation - so effektiv, dass Sie beim Training das Fett fast schon schmelzen sehen ;-) (Foto: Randomhouse)

Looking Good Naked

Bei all dem digitalen Schnickschnack möchten wir Ihnen auch noch ein Buch ans Herz legen, das Fitness- und Mentalcoach Mark Maslow gerade veröffentlicht hat. Sein Geheimnis: ultimative Übungen kombiniert mit einem State-of-the-Art-Ernährungskonzept (es gibt viele leckere Rezepte in dem Buch) und einer gehörigen Portion Motivation - so effektiv, dass Sie beim Training das Fett fast schon schmelzen sehen ;-)
(Foto: Randomhouse)

Bacon-Bomber. Surf'n'Turf. Perfekte vegane Bratlinge. Nicht weniger als „die erste heilige Burger-Bibel“ wollen die Autoren Alexandra Krokha, Alexander Melendez und Marcel Risker geschaffen haben, danach trachtend „vorbildliche fettige Jünger“ um ihr Buch zu scharen. Das wartet nicht nur mit Rezepten zu diversen Burger-Kreationen, Beilagen und Saucen auf, sondern auch mit Geschichtskunde rund um das Objekt der Verehrung, Lebensmittelkunde und Schulungen zum richtigen Küchenequipment. Preis: 24,99 Euro. Die Burger Bibel ist bei books4success erschienen. Sie umfasst 208 gebundene Seiten und ist unter der ISBN 9783864703485 zu finden. Emil Levy Z. Schramm

Die Burger Bibel

Bacon-Bomber. Surf'n'Turf. Perfekte vegane Bratlinge. Nicht weniger als „die erste heilige Burger-Bibel“ wollen die Autoren Alexandra Krokha, Alexander Melendez und Marcel Risker geschaffen haben, danach trachtend „vorbildliche fettige Jünger“ um ihr Buch zu scharen. Das wartet nicht nur mit Rezepten zu diversen Burger-Kreationen, Beilagen und Saucen auf, sondern auch mit Geschichtskunde rund um das Objekt der Verehrung, Lebensmittelkunde und Schulungen zum richtigen Küchenequipment. Preis: 24,99 Euro.

Die Burger Bibel ist bei books4success erschienen. Sie umfasst 208 gebundene Seiten und ist unter der ISBN 9783864703485 zu finden.

Bild: Emil Levy Z. Schramm

  • zurück
  • 1 von 29
  • vor

Weitere Galerien

Krieg der Sterne: Das ist die Star-Wars-Saga

Krieg der Sterne

Das ist die Star-Wars-Saga

Sieben Star-Wars-Episoden und ein Spin-Off waren bisher in den Kinos zu sehen. „Das Erwachen der Macht“ und „Rogue One“ spielten zuletzt Milliarden ein – nun kommt „Die letzten Jedi“. Eine Übersicht der Saga.

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Menschen 2017: Die Jury

Menschen 2017

Die Jury

Zum achten Mal haben Handelsblatt-Redakteure und externe Experten die Menschen des Jahres gekürt. Es wurde viel und kontrovers diskutiert. Wer war der größte Verlierer? Wer der Aufsteiger? Dieses Team hat entschieden.

Kadettenschule in Russland: In Stavropol werden russische Helden gemacht

Kadettenschule in Russland

In Stavropol werden russische Helden gemacht

Militärkult in Russland: Eltern schicken ihre Kinder auf Kadettenschulen, wo sie im Wald ausgesetzt werden und neben Mathe auch Schießen lernen. So sollen sie zu „russischen Rittern“ werden. Eindrücke aus Stavropol.

von Katrin Skaznik

Auktions-Ergebnisse 2017: Die teuersten Oldtimer des Jahres

Auktions-Ergebnisse 2017

Die teuersten Oldtimer des Jahres

Gute Nachricht für Oldtimer-Fans: Die teuersten Klassiker waren 2017 günstiger als im Jahr zuvor. Schlechte Nachricht: Sie kosteten trotzdem noch einen Koffer voll Geld. Aber auch im Einsteigermarkt ist Bewegung.

Windböen dauern an: Inferno in Kalifornien

Windböen dauern an

Inferno in Kalifornien

Heftige Windböen und extreme Trockenheit fachen die Waldbrände in Süd-Kalifornien an – die Flammen greifen explosionsartig um sich. Die Feuerwehr kämpft dagegen an, doch Hunderte Häuser sind unwiderruflich zerstört.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×