Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2011

10:43 Uhr

Smartphone

Blackberry Storm 3 gesichtet

VonAxel Postinett

Mit seiner ersten iPhone-Alternative Storm hat der kanadische Blackberry-Betreiber RIM nur Hohn und Spott geerntet. Der Storm 2 merzte viele Fehler des Vorgängers aus, aber ihm fehlte der Sex-Appeal. Jetzt sind im Web erste Bilder und Daten des kommenden Storm 3 aufgetaucht und diesmal könnte es sogar klappen.

Blackberry Storm 2. Das Blog "Boy Genius Report" hat erste Bilerd es Nachfolgers in Netz gestellt. Pressebild

Blackberry Storm 2. Das Blog "Boy Genius Report" hat erste Bilerd es Nachfolgers in Netz gestellt.

SAN FRANCISCO. Ausgerechnet die kalifornischen Apple-Fans des Online-Dienstes Boy Genius Report (BGR) konnten offenbar eines Storm 3 habhaft werden. Die Details: Ein kapazitiver Touchscreen, der die gesamte Front beherrscht und mit 800 x 400 Pixeln fast an die Auflösung des iPhone 4 heranreicht. Der Prozessor wird mit 1,2 Gigahertz getaktet sein, was heute zwar Oberklasse darstellt, aber im Herbst - dann wird der Storm 3 erwartet - hinter den auf der CES in Las Vegas angekündigten "Superphones" mit Dual-Core-Prozessor von LG und anderen Smartrangieren wird.

Das Betriebssystem mit OS 6.1 wäre nur eine marginale Weiterentwicklung zum heuten 6.0, wie es im Blackberry Torch zu finden ist. Praktisch Standard bei Blackberrys: microSD-Card-Slot für Speichererweiterung, WIFI, Bluetooth. Der Storm 3 wird mit 8 GB-Speicherausbau kommen, der Arbeitsspeicher mit 512 KB. Bei der Kamera handelt es sich um ein Modell mit fünf Megapixel.

Ob der vorbelastete Markenname Storm bestand haben wird, ist laut BGR nicht sicher.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×